de

Das Funkwetter vom 12. Oktober 2022

DARC - Dc, 12/10/2022 - 05:45

Die Sonnenaktivität liegt auf Normalniveau, es gab in den letzten 24 Stunden mehrere C-Flares und zwei M-Flares (2.4 und 3.9). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt vier. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes hat deutlich abgenommen, die Geomagnetik ist überwiegend ruhig. Die Aussichten: Es ist damit zu rechnen, dass der ein oder andere CME die Erde streift, vor allem um den 14.10., aber eine verlässliche Vorhersage ist derzeit nur sehr kurzfristig möglich.

ZCZC 120430UT OCT22 QAM SFI150 SN72 KIEL A9 K(3H)2 SWS384 BZ0 BT3 HPI14 DCX-5 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)22223321 ➡️ MUF3000 MAX 25-30(D) MIN 7-9(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

DP0POL/mm dauerhaft über QO-100 erreichbar

DARC - Dm, 11/10/2022 - 10:47

Am 10. Oktober 2022 um 12:00 UTC wurde die neue QO-100-Station an Bord des Forschungsschiffs Polarstern in einer Eröffnungszeremonie offiziell in Betrieb genommen. Andreas Müller, DL3LRM, Operator von DP0POL/mm und AMSAT-DL-Vorsitzender Peter Gülzow, DB2OS, an der Station DK0SB der AMSAT-DL und Sternwarte Bochum, führten die Erstverbindung durch.

Danach steht die Satellitenstation für allgemeine Funkgespräche über QO-100 permanent zur Verfügung, natürlich nur solange es die Freizeit der Funkamateure auf dem Schiff erlaubt.

Die Besonderheit der QO-100-Station an Bord der Polarstern ist die vollautomatisch nachgeführte Satellitenantenne unter dem Radom, die auch widrigsten Wetterbedingungen standhalten muss und auch bei starkem Seegang eine sichere Verbindung zum geostationären Amateurfunksatelliten ermöglicht.

Weitere Infos hierzu erhalten Sie auf der Webseite der AMSAT-DL e.V. sowie auf Twitter:
 

https://amsat-dl.org/


https://twitter.com/amsatdl

 

 

Categories: de

Das Funkwetter vom 11. Oktober 2022

DARC - Dm, 11/10/2022 - 05:54

Die Sonnenaktivität ist erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden mehrere C-Flares und einen M2.4-Flare (10/1630 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt fünf. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist weiterhin angehoben, die Geomagnetik ruhig bis moderat. Die Aussichten: Der schnelle Sonnenwind wird sich zunehmend abschwächen. Mit weiteren M-/X-Flareausbrüchen muss gerechnet werden.

ZCZC 110440UT OCT22 QAM SFI163 SN134 KIEL A13 K(3H)3 SWS498 BZ-1 BT4 HPI28 DCX-23 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)22211222 ➡️ MUF3000 MAX 25-30(D) MIN 8-10(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Oliver Amend, DG6BCE, für Raumfahrtpreis nominiert

DARC - Dll, 10/10/2022 - 07:59

Jetzt abstimmen – jede Stimme zählt! ARISS-Chairman Oliver Amend, DG6BCE, wurde für den Raumfahrtpreis "Silberner Meridian" nominiert. Der Preis wird an Personen, Gruppen oder Initiativen vergeben, die sich in besonderem Maße um die Darstellung der Faszination Raumfahrt und um die begeisternde Vermittlung raumfahrtwissenschatlichen, -technischen oder -historischen Wissens sowie der völkerverständigenden Idee einer internationalen Zusammenarbeit im Kosmos verdient gemacht haben.

Oliver Amend, DG6BCE, organisiert als ARISS Europe Chairman ehrenamtlich Amateurfunkkontakte zwischen der ISS und Schulen und weckt damit langjährig und erfolgreich das Interesse junger Menschen an der Raumfahrt.

Die Abstimmung findet online unter https://www.raumfahrt-concret.de/Startseite/ statt. Bis zum 23. Oktober können die Stimmen für den Preis Europäischer Raumfahrtvereine und -freunde online abgegeben werden.

Categories: de

Das Funkwetter vom 10. Oktober 2022

DARC - Dll, 10/10/2022 - 05:47

Die Sonnenaktivität ist erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden mehrere kräftige C-Flares und einen M1.1-Flare (10/0040 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt fünf. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist weiterhin angehoben, die Geomagnetik ruhig bis moderat, mit aktiven bis teils stürmischen Intervallen. Die weiteren Aussichten: Der schnelle Sonnenwind setzt sich fort, wird sich aber bis zur Wochenmitte abschwächen. Mit weiteren M-/X-Flareausbrüchen muss gerechnet werden.

ZCZC 100445UT OCT22 QAM SFI161 SN114 KIEL A26 K(3H)4 SWS539 BZ1 BT4 HPI16 DCX-20 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)33222233 ➡️ MUF3000 MAX 25-30(D) MIN 9-11(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Das Funkwetter für den 8./9. Oktober 2022

DARC - Ds, 08/10/2022 - 08:02

Die Sonnenaktivität ist erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden mehrere kräftige C-Flares und einen M1-Flare (AR3116: 07/1440 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt sieben. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist weiterhin angehoben, die Geomagnetik ruhig bis moderat mit aktiven Intervallen. Die weiteren Aussichten: Der Einfluss schneller Sonnenwinde aus einem koronalen Loch auf unser Funkwetter bleibt bestehen, ebenso muss mit weiteren M-/X-Flareausbrüchen gerechnet werden. 10 Meter glänzt zzt. mit beinah ganztägigen Öffnungen.

ZCZC 080645UT OCT22 QAM SFI160 SN146 KIEL A15 K(3H)3 SWS490 BZ1 BT6 HPI24 DCX-19 NOAA48H FORECAST M-LAT(K)2222332332222223 ➡️ MUF3000 MAX 24-30(D) MIN 9-11(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Das Internet Archive sucht nach Amateurfunkmaterial

DARC - Dv, 07/10/2022 - 09:37

Dank der Finanzierung durch die ARDC Stiftung will das „Internet Archive“ eine digitale Online-Bibliothek für Amateurfunk und Kommunikation (DLARC) aufbauen und bittet Funkamateure in einem Blog-Artikel unter blog.archive.org/2022/10/04/internet-archive-seeks-donations-of-materials-to-build-a-digital-library-of-amateur-radio-and-communications/ um entsprechendes Material.

„Ich will die obskuren Sachen, die lokal produzierten Amateurfunk-Newsletter oder die kleineren Zeitschriften, diese Art von Dingen“, sagte der Archivar. In einem Blogbeitrag des Internet Archive heißt es: „Das Internet Archive hat damit begonnen, Inhalte für die Digital Library of Amateur Radio and Communications (DLARC) zu sammeln, die eine umfangreiche Online-Bibliothek mit Materialien und Sammlungen zum Thema Amateurfunk und frühe digitale Kommunikation darstellen wird. Die DLARC wird durch einen bedeutenden Zuschuss der Amateur Radio Digital Communications Foundation (ARDC) finanziert, um eine digitale Bibliothek zu schaffen, die die Geschichte dieser Gemeinschaft dokumentiert, bewahrt und frei zugänglich macht.“ Für das DLARC-Projekt werden Partner und Mitwirkende gesucht, die Bücher, Zeitschriften, Dokumente, Kataloge, Handbücher, Videos, Software, persönliche Archive und andere historische Sammlungen mit Bezug zu Amateurfunk, Amateurfunk und früher digitaler Kommunikation besitzen, unabhängig davon, wie groß oder klein sie sind.

Neben dieser Initiative sammelt und archiviert das Internet Archive auch Webseiten. Können Sie sich noch an das Aussehen der DARC-Webseite, z.B. im März 2000 erinnern? Unter https://web.archive.org/web/20000302012552/http://www.darc.de/ findet man den entsprechenden Snapshot, der den Internet-User auf eine Zeitreise schickt. Weitere Informationen zur Organisation gibt es unter https://archive.org/.

Categories: de

Das Funkwetter vom 7. Oktober 2022

DARC - Dv, 07/10/2022 - 07:08

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt sechs. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist angehoben, die Geomagnetik ruhig bis moderat. Die weiteren Aussichten: Der Einfluss schneller Sonnenwinde auf unser Funkwetter bleibt bestehen, mit aktiven bis stürmischen geomagnetischen Intervallen sowie M-/X-Flareausbrüchen muss gerechnet werden.

ZCZC 070555UT OCT22 QAM SFI156 SN139 KIEL A20 K(3H)3 SWS488 BZ-5 BT7 HPI23 DCX-15 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)22223223 ➡️ MUF3000 MAX 24-28(D) MIN 8-10(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

RTA kommentiert Entwurf der neuen Amateurfunkverordnung

DARC - Dij, 06/10/2022 - 13:11

Der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) hat den Referentenentwurf der zweiten Verordnung zur Änderung der Amateurfunkverordnung kommentiert. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) hatte zuvor am 7. September in einer Pressemitteilung über die Novellierung der Amateurfunkverordnung informiert. In seiner Kommentierung, welche der Redaktion mit Stand 4. Oktober vorliegt, stechen besonders drei Themen heraus.

In Paragraph 5 „Durchführung der Prüfung“, Absatz 2 empfiehlt der RTA, die bisherige Formulierung des Verordnungstextes beizubehalten. Die novellierte Fassung sieht vor, dass Prüfungs-Vorsitzende Angehörige der Bundesnetzagentur sein müssen. Die bisherige Regelung – sowohl Vorsitzende als auch Beisitzer müssen nicht Angehörige dieser oder einer anderen Behörde sein – habe sich dem RTA zufolge bewährt. Die vorgesehene Änderung verstoße ohne jeglichen sachlichen Grund gegen das Gebot der Vereinfachung von Verwaltungshandeln, so der RTA in seiner Kommentierung. Ein weiterer Punkt betrifft die Bänder für die neue Klasse N. Hier würde es der RTA entsprechend der internationalen Empfehlungen begrüßen, wenn der neuen Einsteigerklasse zumindest ein Kurzwellenband zugestanden würde. Hier schlägt der RTA das technisch einfache 10-m-Band vor und bezieht sich damit auf den ERC-Report 89. Darin heißt es: „Für den Erfolg der Einsteigergenehmigung ist der Zugang zu Kurzwellenfrequenzen entscheidend wichtig.“ Die Regelung des Remotebetriebs ist aus Sicht des RTA unbedingt änderungsbedürftig. Sie regle und schränke seit Jahren bekannten Remotebetrieb ohne sachlichen Grund unzulässig, jedenfalls unnötig, ein, so der RTA in der Stellungnahme. Nach dessen Ansicht funktioniere der Remotebetrieb störungsfrei mit den bisher bestehenden Regelungen unter dem Paragraf 16. Neben diesen Änderungsvorschlägen hat der RTA noch zahlreiche weitere angebracht. Die Kommentierung finden Sie im vollständigen Wortlaut unter https://www.darc.de/nachrichten/vorstandsinformationen/.

Categories: de

Noch wenige freie Plätze: Schulung für Netxp-Verein am 6. Oktober

DARC - Dij, 06/10/2022 - 08:30

Am Donnerstag, dem 6. Oktober, bietet Clemens Miara, DG1YCR, seinen Vortrag „Einführung in die neue Online-Vereinsverwaltung Netxp-Verein“ im treff.darc.de „E“ (für Ehrenamt) an. Der Distriktsvorsitzende von Westfalen-Nord unterstützt mit dieser Grundlagenschulung um 19 Uhr die Ortsverbände vor Ort im Umgang mit diesem neuen Tool. Jetzt anmelden!

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter

https://events.darc.de.

 

Informationen zu der neuen Vereinverwaltungssoftware unter https://www.darc.de/netxp-verein

Categories: de

Das Funkwetter vom 6. Oktober 2022

DARC - Dij, 06/10/2022 - 05:42

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden zahlreiche C-Flares. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt acht. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist angehoben, die Geomagnetik ruhig bis moderat. Die weiteren Aussichten: Der Einfluss schneller Sonnenwinde auf unser Funkwetter bleibt bestehen, mit der Chance auf aktive Intervalle. Es besteht das Risiko von M-/X-Flareausbrüchen.

ZCZC 060435UT OCT22 QAM SFI161 SN151 KIEL A18 K(3H)3 SWS490 BZ-1 BT5 HPI15 DCX-26 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)32222222 ➡️ MUF3000 MAX 21-25(D) MIN 9-11(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Update: Insgesamt 1.643 spannende Verbindungen mit Maus und Elefant

DARC - Dc, 05/10/2022 - 07:47

"Spannende Verbindungen" im Amateurfunkzentrum Baunatal und an 27 weiteren Standorten in Deutschland gab es am 3. Oktober beim DARC für viele Besucher. Der Aktionstag "Türen auf mit der Maus" des WDR hatte für die Funkamateure genau das passende Motto gewählt. Neben einem Pileup auf den Bändern, genau 1.643 Rufzeichen kamen ins Log, gab es Elektronik-Bausätze zum Löten und reichlich Informationen über die spannendste aller Verbindungen - über Funk!

Im Amateurfunkzentrum wurde zuerst über die Faszination Amateurfunk informiert, dann wurde gefunkt und anschließend durften die Kinder ihre Karten selbst in der QSL-Sortieranlage vermitteln. Zu den Höhepunkten des Tages zählte der Kontakt mit DPØGVN.
Ein herzliches Dankeschön geht an das Team: DL1FLO, DL9MJ, DL1ZAX, DD9NT, DL3AH, DG2RON, DK3ZL und die Besucher DC3SB und DL1BEN sowie unseren Kontakt in der Antarktis DM2KX.
Die MausLive u.a. aus dem AFZ gab es am 3. Oktober ab 19:04 Uhr auf WDR5 und im Digitalradio Die Maus unter https://www.wdrmaus.de/hoeren/.

Categories: de

Das Funkwetter vom 5. Oktober 2022

DARC - Dc, 05/10/2022 - 05:59

Die Sonnenaktivität ist erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einen M1.6-Flare (04/1310 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt sieben. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist angehoben, die Geomagnetik ruhig bis moderat. Die weiteren Aussichten: Der Einfluss schneller Sonnenwinde auf unser Funkwetter bleibt bestehen. Die kommenden Tage wird es wieder unruhiger.

ZCZC 050445UT OCT22 QAM SFI152 SN153 KIEL A23 K(3H)2 SWS527 BZ-4 BT4 HPI41 DCX-26 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)33222223 ➡️ MUF3000 MAX 24-28(D) MIN 9-11(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Der Sputnik-Schock

DARC - Dm, 04/10/2022 - 17:14

Am 4. Oktober 1957 startete der sowjetische SPUTNIK 1 - der erste künstliche Satellit. Passender konnte sein Name kaum sein, denn "Sputnik" bedeutet übersetzt Weggefährte oder Trabant.

Sputnik 1 war eine Aluminiumkugel mit einem Durchmesser von knapp 60 Zentimeter. Auffällig waren zwei Antennenpaare, mit denen Signale auf 20,005 und 40,002 MHz gesendet wurden.

Sputniks Piepsen versetze den US-Militärs einen enormen Schrecken. Bis 1957 waren sie davon ausgegangen, dass im Falle eines Dritten Weltkriegs sowjetische Atomraketen die USA nicht erreichen konnten. Sputnik machte ihnen deutlich, dass sie die technischen Fähigkeiten der sowjetischen Ingenieure unterschätzt hatten. 

Das Ereignis ging später als „Sputnikschock“ in die Geschichte ein. Sputnik 1 selbst verglühte nach nur 92 Tagen Erdumrundung in der Erdatmosphäre.

(Photo Credit: NASA, gemeinfrei) 

Categories: de

CW-Einstieg im Ausbildungscontest

DARC - Dm, 04/10/2022 - 13:45

Das Contestreferat möchte den Einstieg in CW unterstützen. Im Ausbildungscontest am 15. Oktober findet CW nun eine besondere Würdigung. CW-QSOs bringen Extra-Punkte und Multiplikatoren. Zudem wird langsames CW-Tempo durch einige Unterstützer geboten. So kann das erste CW-QSO leichter gelingen. Zur Vorbereitung gibt es am 11.10. um 20 Uhr bei treff.darc.de (https://treff.darc.de/d/#/teilnehmer/q7bR47Wj) ein Seminar zum Thema Contest-Einstieg, das sich diesmal besonders dem Ausbildungscontest und dem CW-Einstieg widmet.

Wer CW im Ausbildungscontest unterstützen möchte findet weitere Informationen auf der Webseite: https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/ausbildungscontest/ac-aktuell/.

Categories: de

Das Funkwetter vom 4. Oktober 2022

DARC - Dm, 04/10/2022 - 05:36

Die Sonnenaktivität ist erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden mehrere M-Flares. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt sieben. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist angehoben, die Geomagnetik überwiegend moderat bis aktiv. Die weiteren Aussichten: Die Ankunft weiterer CMEs ist unsicher, der Einfluss schneller Sonnenwinde bleibt bestehen mit abnehmender Tendenz.

ZCZC 040415UT OCT22 QAM SFI155 SN144 KIEL A27 K(3H)3 SWS544 BZ-6 BT7 HPI35 DCX-17 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)44333444 ➡️ MUF3000 MAX 24-28(D) MIN 7-9(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Das Funkwetter vom 3. Oktober 2022

DARC - Dll, 03/10/2022 - 07:28

Die Sonnenaktivität ist erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden zwei M-Flares sowie einen X1.0-Flare (02/2020 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt acht. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist angehoben, die Geomagnetik wechselhaft. Die weiteren Aussichten: Eine hohe Sonnenaktivität, schnelle Winde aus einem koronalen Loch und die Ankunft weiterer CMEs werden unser Funkwetter die kommenden zwei Tage störend beeinflussen.

ZCZC 030615UT OCT22 QAM SFI154 SN102 KIEL A19 K(3H)3 SWS515 BZ-1 BT7 HPI43 DCX-38 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)33223455 ↕️ MUF3000 MAX 21-28(D) MIN 7-9(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Das Funkwetter für den 1./2. Oktober 2022

DARC - Ds, 01/10/2022 - 08:13

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares sowie zwei M-Flares (2.99 30/1622 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt sieben. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist leicht angehoben, die Geomagnetik überwiegend ruhig. Die weiteren Aussichten: Für den heutigen Samstag rechnen Weltraumwetter-Beobachter mit Ankunft eines CME der Filamenteruption vom 28.9. - die zunächst ruhige geomag. Aktivität dürfte dann auf Sturmniveau ansteigen und die Ausbreitungsbedingungen bis Anfang der Woche spürbar beeinträchtigen.

ZCZC 010655UT OCT22 QAM SFI137 SN74 KIEL A14 K(3H)1 SWS406 BZ-1 BT6 HPI19 DCX-7 NOAA48H FORECAST M-LAT(K)5543345543334454 ↕ MUF3000 MAX 21-25(D) MIN 9-11(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Samantha Cristoforetti, IZ0UDF, übernimmt ISS-Kommando

DARC - Dv, 30/09/2022 - 10:21

Die europäische Astronautin Samantha Cristoforetti, IZ0UDF, hat als erste Europäerin das Kommando über die Internationale Raumstation ISS übernommen. Als erste Frau hatte 2007 die US-Amerikanerin Peggy Whitson das ISS-Kommando inne. Cristoforettis Mission dauert noch bis Oktober.

Das Kommando hat sie von dem russischen Kosmonauten Oleg Artemjew übernommen, der sich mit zwei Kollegen auf den Heimweg zur Erde gemacht hat. Bereits 2014 und 2015 war die ESA-Astronautin auf einer ISS-Mission unterwegs und stellte dabei mit knapp 200 Tagen einen neuen Rekord für die längste einzelne Weltraummission einer Frau auf.

Categories: de

ARRL-Mitglied Doreen Bogdan-Martin, KD2JTX, zur Generalsekretärin der ITU gewählt

DARC - Dv, 30/09/2022 - 07:10

Am 29. September wählten die Mitgliedsstaaten der International Telecommunication Union (ITU) auf ihrer Vollversammlung in Bukarest Doreen Bogdan-Martin, KD2JTX, zu ihrer Chefin. Damit besetzt zum ersten Mal in der Geschichte der ITU eine Frau diese Position. KD2JTX ist Mitglied der American Radio Relay League (ARRL) und wurde mit großer Mehrheit der Stimmen gewählt.

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich die US-Amerikanerin für die Fernmeldeunion. In ihrer Rede vor der Versammlung betonte sie die Wichtigkeit der Konnektivität für die Gesellschaft und den hohen Stellenwert der digitalen Technologien, die es nun zu nutzen gilt.

 

Weitere Informationen unter https://www.itu.int/en/mediacentre/Pages/PR-2022-09-29-ITU-SG-elected-Doreen-Bogdan-Martin.aspx.

Auf YouTube hat KD2JTX ihr Statement "A Trusted, Connected Digital Future for All" unter https://www.youtube.com/watch?v=Pe_OPeZfoYE veröffentlicht.

 

Foto: Doreen Bogdan-Martin, KD2JTX; ©ITU/Rowan Farrell

Categories: de
Contingut sindicat