DARC

Contingut sindicat DARC News
Actualitzat: fa 3 hores 21 minuts

FunkWX am Wochenende - zunehmende geomagnetische Unruhe

fa %age

Die Sonnenaktivität ist mäßig, in den letzten 24 Stunden wurden mehrere C-Flares und ein M1.4 (13/0318 UT) in AR3738 beobachtet. Acht Sonnenfleckenregionen befinden sich auf der Sonnenscheibe, mit einfachen bis komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt auf Normalniveau, die Geomagnetik ist ruhig (Kp 1-2). Vorhersage: Weitere M-Flares sind wahrscheinlich (M 60%, X 15%, Proton 15%). Es wird erwartet, dass schneller Sonnenwind aus CH52 heute eintrifft und bis zum Wochenbeginn anhält. Eine aktive bis stürmische Geomagnetik (Kp 4-5) ist dann möglich.

ZCZC 130600UT JUL24 QAM SFI210 SN162 eSFI152 eSSN120 KIEL A6 K(3H)2 SWS338 BZ1 BT6 HPI14 DST5 KP4CAST(48H) 1112222222221111 ↕️ MUF3000 MAX21+(D) MIN16(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ MET OFFICE UK FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

AMSAT-DL an YPSat-Empfang nach Ariane-6-Start beteiligt

Dv, 12/07/2024 - 14:31

Die Sternwarte Bochum war Teil eines Netzes von 11 Bodenstationen, um Daten und Bilder direkt von YPSat (Young Professionals Satellite) empfangen und die IQ-Dateien an das Team der europäischen Weltraumorganisation ESA weiterzuleiten. YPSat ist ein Projekt, das vollständig von jungen Fachkräften der ESA durchgeführt wird, um ihnen erste direkte Erfahrungen mit der Entwicklung, dem Bau und der Erprobung von Satelliten für den Weltraum zu vermitteln. Der Start erfolgte am 9. Juli mit der neuen Ariane-6-Rakete.

In Zusammenarbeit mit 11 Bodenstationen in ganz Europa und Südamerika, darunter die AMSAT-DL, hat das YPSat-Team erfolgreich alle für das Erreichen der Missionsziele erforderlichen Daten gesammelt.

Auf Seiten der AMSAT-DL betreibt Peter Gülzow, DB2OS, das 140 t schwere 20-m-Radioteleskop der Sternwarte Bochum und den Livestream komplett per Remoteverbindung von zu Hause aus.

 

Möchten Sie erfahren, wie die Daten vor Ort wiederhergestellt werden? Ein YouTube-Video liefert weitere Infos: https://www.youtube.com/watch?v=Pk0WU3H7cRI&t=519s

Categories: de

FunkWX - wenig Veränderungen

Dv, 12/07/2024 - 06:42

Die Sonnenaktivität ist mit einem M-Flare in den letzten 24 Stunden aus AR3738 mäßig. Auf der Sonnenscheibe befinden sich neun aktive Regionen mit einfachen bis leicht komplexen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt im normalen Bereich. Die Geomagnetik ist ruhig. Vorhersage: Weitere M-Flares sind wahrscheinlich, mit einer geringen Chance auf einen isolierten X-Flare (M 60%, X 15%, Proton 15%), bei fortgesetzt ruhiger Geomagnetik.

ZCZC 120530UT JUL24 QAM SFI205 SN188 eSFI175 eSSN150 KIEL A9 K(3H)3 SWS344 BZ0 BT5 HPI24 DST-6 KP4CAST(24H) 11122222 ➡️ MUF3000 MAX21+(D) MIN15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ MET OFFICE UK FWBST-EU NNNN  - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

Dog Day am 26. August

Dij, 11/07/2024 - 14:14

Funkamateure sind überaus kreativ, wenn es darum geht, sich an die Geräte zu setzen. Am 26. August wird der International Dog Day gefeiert – ein guter Grund, um Sonderstationen einzurichten!

So wird beispielsweise GB0DOG vom 29. Juli bis zum 26. August QRV sein.

Eine vollständige Liste der teilnehmenden Stationen kann im Netz unter https://dogdayradio.org/ oder unter www.qrz.com/db/YL1DOG eingesehen werden.
Und wer eher auf andere Tierarten steht: Am 8. August werden Katzen gefeiert, zum Beispiel sind dann YL1CAT oder GB4CAT sowie GB9CAT QRV.
Foto: Lepale, pixabay.com

Categories: de

Finalrunde!

Dij, 11/07/2024 - 07:40

Vom 11. bis 14. Juli kann das Diplom Endspiel erarbeitet werden. Dazu sind Verbindungen mit den beiden Ländern der Finalisten und je eine bestätigte Verbindung mit den vier Stationen DL2024E, DL2024U, DL2024R und DL2024O notwendig. Die Beantragung für dieses und die vorangegangenen vier EM-Diplome ist bis Ende Oktober im DCL möglich.

Bis zum Halbfinale haben die Sonderstationen 31.726 Verbindungen in die Logbücher geschrieben. Es wurden fast 450 Diplome ausgegeben. Funkbetrieb und Diplomerwerb enden am 14. Juli 2024. Diplomanträge nur über das DCL

Categories: de

FunkWX - leicht angehobenes Flarerisiko

Dij, 11/07/2024 - 06:04

Die Sonnenaktivität ist mit sechs kleineren M-Flares innerhalb der letzten 24 Stunden moderat. Neun Sonnenfleckenregionen sind auf der Sonnenscheibe zu sehen, mit einfachen bis leicht komplexen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt im normalen Bereich. Die Geomagnetik ist ruhig. Vorhersage: Weitere M-Flares sind wahrscheinlich, mit einer geringen Chance auf einen isolierten X-Flare (M 60%, X 15%, Proton 15%), bei fortgesetzt ruhiger Geomagnetik.

ZCZC 110445UT JUL24 QAM SFI214 SN190 eSFI160 eSSN131 KIEL A8 K(3H)3 SWS369 BZ-1 BT4 HPI23 DST1 GFZ_KP_FORECAST(24H) 22222222 ➡️ MUF3000 MAX21+(D) MIN15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ MET OFFICE UK FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

Ariane 6 startete mit GENESIS-A Modul der AMSAT-EA

Dc, 10/07/2024 - 13:40

Die große neue ESA-Rakete Ariane-6 ist am 9. Juli vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana zu ihrem Jungfernflug aufgebrochen. Neben vielen anderen Nutzlasten mit an Bord: Das GENESIS-A-Modul der AMSAT-EA, das an der zweiten Stufe der Trägerrakete befestigt ist. Das Modul wird Aussendungen in FT8 und Live-SSTV-Bilder im Robot 36-Format übertragen.

Kurz vor Ende der Mission kam es zu Problemen. Die zweite Stufe der Rakete konnte nicht wie geplant erneut gezündet werden. Dies führte dazu, dass zwei der Nutzlasten an Bord nicht wie geplant ausgesetzt werden konnten. Die Oberstufe sollte nach dem ersten Zünden erneut gezündet werden, um die Rakete in eine neue Umlaufbahn zu bringen und die restlichen Nutzlasten auszubringen. Dieser Vorgang ist notwendig, um die Rakete sicher zu entfernen und sie nicht zu Weltraumschrott zu machen. Da dies nicht gelang, bleibt die Oberstufe in der Umlaufbahn und wird als Weltraumschrott um die Erde kreisen.



Die ESA hat den Flug jedoch als Erfolg gewertet, da die Rakete erfolgreich startete und die meisten Nutzlasten wie geplant ausgesetzt wurden. Der Erstflug der Ariane 6 war ein wichtiger Schritt für die europäische Raumfahrt, um wieder einen eigenen Zugang zum Weltraum zu haben.

Für den Amateurfunkbetrieb über MESAT1 ist folgendes geplant: Die FT8-Übertragungen erfolgen alle 16 Sekunden, die SSTV-Übertragungen alle 5 Minuten. Die Frequenzen sind wie folgt:

 

  • Downlink 144,175 MHz in FT8: Rufzeichen AO4ARI HO60, wenn die Antenne ausgefahren ist; Rufzeichen AO4ARI HO61, wenn die Antenne nicht ausgefahren ist.
  • Downlink 144,550 MHz: SSTV mit Live-Bild.



Weitere Informationen sind in einem Dokument als PDF auf der Webseite der AMSAT-EA zusammengestellt [1].

Categories: de

FunkWX - keine signifikanten Veränderungen

Dc, 10/07/2024 - 06:51

Die Sonnenaktivität ist gering, in den letzten 24 Stunden wurden allein C-Flares beobachtet. Es besteht die Chance auf vereinzelte M-Flares aus AR3738. Acht Sonnenfleckenregionen sind auf der Scheibe zu sehen, mit einfachen bis leicht komplexen Konfigurationen, AR3738 im Südosten bleibt die größte und komplexeste. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt im normalen Bereich. Die Geomagnetik ist ruhig. Vorhersage: Es besteht weiterhin ein mäßiges Risiko für Flares (M 40%, X 05%, Proton 05%) bei fortgesetzt ruhiger Geomagnetik.

ZCZC 100530UT JUL24 QAM SFI180 SN143 eSFI155 eSSN124 KIEL A9 K(3H)3 SWS372 BZ0 BT4 HPI15 DST-2 GFZ_KP_FORECAST(24H) 22222222 ➡️ MUF3000 MAX18+(D) MIN15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ MET OFFICE UK FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

Firefly bringt neue Amateurfunksatelliten in die Umlaufbahn

Dm, 09/07/2024 - 13:01

Auf einer Alpha-Rakete von Firefly Aerospace sind am 4. Juli um 04:04 UTC acht neue CubeSats auf dem Weg in eine niedrige Erdumlaufbahn (LEO) gestartet. Fünf dieser Satelliten tragen Amateurfunknutzlasten. Von den neu in Betrieb genommenen Satelliten ist MESAT1 für die Funkamateure am interessantesten.

Dieser von der University of Maine in Zusammenarbeit mit der AMSAT gebaute Satellit verfügt über einen 30 kHz breiten V/U-Transponder mit einem Telemetrie-Downlink auf 435,800 MHz und einem Transponder-Downlink zwischen 435,810–435,840 MHz; der Transponder-Uplink liegt zwischen 145,910–145,940 MHz. Zur Erfassung der Telemetrie steht die FoxTelem-Software der AMSAT zur Verfügung.

 

MESAT1 umfasst drei Experimente, die von Studenten der University of Maine entwickelt wurden. Die wissenschaftlichen Nutzlasten sind auf die Untersuchung des Klimas ausgerichtet. So sollen städtische Wärmeinseln identifiziert, die Konzentration von Phytoplankton in Gewässern bestimmt und schädliche Algenblüten vorhergesagt werden. Vier Multispektralkameras an Bord werden die Daten zur weiteren Verarbeitung an die Bodenstation der University of Maine weiterleiten. Funkamateure sind aufgerufen, die Telemetriedaten zu sammeln und an diesen wissenschaftlichen Projekten mitzuwirken.

 

Weitere CubeSats mit Amateurfunknutzlasten auf der NASA ELaNa 43-Mission sind CatSat, Serenity, KUbeSat-1 und SOC-i.

Categories: de

FunkWX - mäßiges Flare-Risiko

Dm, 09/07/2024 - 06:04

Die Sonnenaktivität war mäßig, der stärkste Flare der letzten 24 Stunden ein M1.1 (08/1241 UT) aus einer der neuen Regionen im Südosten. Sieben Sonnenfleckenregionen sind auf der Scheibe zu sehen, AR3738 im Südosten bleibt die größte und komplexeste. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt im normalen Bereich. Die Geomagnetik ist überwiegend ruhig. Vorhersage: Es besteht weiterhin ein mäßiges Risiko für Flares (M 40%, X 05%, Proton 05%), mit einer sehr geringen Chance für X-Flares. Die Geomagnetik bleibt weitgehend ruhig.

ZCZC 090445UT JUL24 QAM SFI169 SN90 eSFI152 eSSN119 KIEL A14 K(3H)2 SWS364 BZ-1 BT5 HPI21 DST3 GFZ_KP_FORECAST(24H) 11112222 ➡️ MUF3000 MAX21+(D) MIN16(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ MET OFFICE UK FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

FunkWX - mäßige Sonnenaktivität

Dll, 08/07/2024 - 05:49

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden mäßig mit mehreren schwachen M-Eruptionen, die größte war eine M2.4-Eruption (07/2230 UT). Auf der Sonnenscheibe befinden sich acht Sonnenfleckenregionen. AR3738 im Südosten ist nach wie vor die größte Region. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist angehoben. Die geomagnetischen Bedingungen sind überwiegend ruhig (Kp=0-2, teils 3). Die Vorhersage: Es besteht weiterhin ein mäßiges Risiko für Flares (M 40%, X 05%, Proton 05%), bei weiterhin meist ruhigen geomagnetischen Bedingungen.

ZCZC 080430UT JUL24 QAM SFI171 SN119 eSFI166 eSSN139 KIEL A10 K(3H)2 SWS423 BZ3 BT3 HPI22 DST-20 GFZ_KP_FORECAST(24H) 11112222 ➡️ MUF3000 MAX21+(D) MIN16(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ MET OFFICE UK FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

Aktuelle Conteste KW 28/24

Dll, 08/07/2024 - 05:11

Conteste in der Kalenderwoche 28/2024 - 08.07.24 bis 14.07.24 ►

Mo. 08.07.24 UTC Mode Bänder OK1WC Memorial 16:30 - 17:29 CW 80/40m Di. 09.07.24       Westfalen Süd 17:00 - 19:00 CW/SSB/FM 144/432MHz Activity 432MHz 17:00 - 21:00 alle 432MHz DARC RTTY-Kurzcontest 18:00 - 19:29 RTTY 80/40m RSGB Activity 19:00 - 21:30 alle 432MHz Mi. 10.07.24       CWT Mini Contest 13:00 - 14:00 CW 160 - 10m FT8 Activity 17:00 - 21:00 FT8 432MHz Wednesday Mini 17:00 - 18:59 CW 40m, 80m Moon CT  18:00 - 20:00 alle 432MHz CWT Mini Contest 19:00 - 20:00 CW 160 - 10m RSGB CC 19:00 - 20:30 SSB 80 m Do. 11.07.24       CWT Mini Contest 03:00 - 04:00 CW 160 - 10m CWT Mini Contest 07:00 - 08:00 CW 160 - 10m Activity 50MHz 17:00 - 21:00 alle 50MHz RSGB Activity 19:00 - 21:30 alle 50MHz Sa. 13.07. - So. 14.07.24       IARU HF Championship  12:00  - 12:00 CW/SSB 160 - 10m xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx      
Categories: de

Wir sind weiter dabei

Dg, 07/07/2024 - 07:26

Auch nach dem unglücklichen Ausscheiden unserer Nationalmannschaft sind wir weiter Gastgeber. Unsere EM-Diplomserie geht in die nächste Runde und vom 7. bis 10. Juli kann das Sonderdiplom "Halbfinale" erarbeitet werden. Wieder sind die Sonderstationen und die Länder der Halbfinalisten zu arbeiten. Der Antrag wird über das DCL gestellt. 73 Ric, DL2VFR

Das DARC Team SES hat über bisher knapp 28.000 Verbindungen in die Logbücher der vier Sonderstationen geschrieben. Diplommanager DL1DCT konnte inzwischen 330 Diplome vergeben. 

Categories: de

FunkWX am Wochenende - weiterhin meist ruhig

Ds, 06/07/2024 - 08:06

Die Sonnenaktivität ist gering, in den letzten 24 Stunden wurden mehrere Flares der Klasse C beobachtet, der größte war ein C9.4 (05/1903 UT). Auf der sichtbaren Sonnenscheibe befinden sich zehn Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis leicht komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt im Normalbereich. Die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis unruhig (Kp=1-3). Die Vorhersage: Es besteht weiterhin ein geringes bis mäßiges Risiko für Flares (M 35%, X 05%, Proton 05%), bei weiterhin überwiegend ruhigen geomagnetischen Bedingungen.

ZCZC 060645UT JUL24 QAM SFI166 SN111 eSFI156 eSSN125 KIEL A12 K(3H)3 SWS357 BZ3 BT6 HPI14 DST-7 GFZ_KP_FORECAST(24H) 11111111 ➡️ MUF3000 MAX21+(D) MIN15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

Das LoTW kommt zurück

Dv, 05/07/2024 - 12:39

Das ARRL Logbook of The World (LoTW, lotw.arrl.org ), ist Anfang Juli wieder in Betrieb gegangen. Es war seit etwa Mitte Mai innerhalb einer Systemunterbrechung offline gewesen. Während der Arbeiten am Netzwerk konnten einige Benutzer LoTW kurzzeitig öffnen, wobei etwa 6600 Logs hochgeladen wurden. Der US-amerikanische Amateurfunkverband ARRL berichtet dazu: „Die Logs wurden erst zu Anfang Juli verarbeitet, als wir prüften, ob die Schnittstellen zu LoTW ordnungsgemäß funktionierten. Wir haben Maßnahmen ergriffen, um den wahrscheinlich großen Zustrom von Logs zu bewältigen.“

Weiter berichtet die ARRL: „Wir bitten Sie, mit dem Hochladen großer Datenmengen, z.B. von Contesten oder einer DXpedition, ein oder zwei Wochen zu warten, damit LoTW die Chance hat, die Daten aufzuholen. Wir haben auch ein Verfahren eingeführt, um Logs mit übermäßigen Duplikaten zurückzuweisen. Bitte laden Sie nicht Ihr gesamtes Log hoch, um ‚sicherzustellen‘, dass Ihre Kontakte in LoTW vorhanden sind, da sie sonst abgelehnt werden. Trotz dieser Bitte haben wir gesehen, dass mehrere DXpeditionen in jüngster Zeit große Logdateien hochgeladen haben, und viele Funkamateure haben Logs mit übermäßigen Duplikaten hochgeladen. Dies wirkt sich negativ auf die Rückstandszeit aus. Und schließlich rufen Sie bitte nicht die ARRL-Zentrale an, um Probleme mit LoTW zu melden. Sie können den Support unter lotw-help(at)arrl.org kontaktieren. Bis zum Ende des Jahres kann es zu geplanten Zeiten kommen, in denen LoTW nicht verfügbar sein wird. Wir werden diese Zeit nutzen, um betriebliche und infrastrukturelle Verbesserungen zu evaluieren, die wir an LoTW vornehmen möchten. Diese Zeiten werden bekanntgegeben. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld bei der Bewältigung der Herausforderungen, die zur Wiederinbetriebnahme von LoTW führen. Wir wissen, wie wichtig LoTW für unsere Mitglieder und für die zehntausenden von LoTW-Benutzern ist, die keine ARRL-Mitglieder sind. LoTW ist, gleich nach dem Magazin QST, unsere zweitbeliebteste Leistung der ARRL“, berichtet der US-amerikanische Amateurfunkverband in einer Meldung auf seiner Webseite.

Categories: de

FunkWX - überwiegend ruhig

Dv, 05/07/2024 - 05:54

Die Sonnenaktivität ist auf einem mäßigen Niveau. Es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares und zwei kleine der Klasse M. Auf der der Erde zugewandten Sonnenseite befinden sich sieben aktive Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis leicht komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist normal, bei ruhiger Geomagnetik. Die Vorhersage: Es besteht weiterhin ein geringes bis moderates Risiko für Flares (M 35 %, X 05 %, Proton 05 %), bei fortgesetzt meist ruhiger Geomagnetik.

ZCZC 050445UT JUL24 QAM SFI173 SN113 eSFI172 eSSN146 KIEL A14 K(3H)3 SWS352 BZ5 BT10 HPI17 DST5 GFZ_KP_FORECAST(24H) 11111112 ➡️ MUF3000 MAX21+(D) MIN15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

Trotz Urlaub am Ball

Dij, 04/07/2024 - 18:00

Trotz Urlaub ist der Diplommanager DL1DCT auch an der Ostseeküste mit der Diplomausgabe beschäftigt. Wir steuern auf 300 ausgegebene EM-Diplome zu. Die Logs wurde heute morgen von der Fähre vor Bornholm und am Abend noch einmal vor Gotland quasi auch aus dem Urlaub hochgeladen. Inzwischen haben wir über 25.000 QSO mit DL2024E, DL2024U, DL2024R und DL2024O im Log

Categories: de

FunkWX - ruhige Geomagnetik

Dij, 04/07/2024 - 06:27

Die Sonnenaktivität ist auf einem mäßigen Niveau. Es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares und einen der Klasse M. Auf der der Erde zugewandten Sonnenseite befinden sich elf aktive Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis leicht komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist normal, bei ruhiger Geomagnetik. Die Vorhersage: Es besteht weiterhin ein geringes bis moderates Risiko für Flares (M 35 %, X 05 %, Proton 05 %), bei ruhiger Geomagnetik.

ZCZC 040515UT JUL24 QAM SFI167 SN182 eSFI160 eSSN130 KIEL A5 K(3H)2 SWS325 BZ-1 BT7 HPI21 DST-1 GFZ_KP_FORECAST(24H) 22222222 ️➡️ MUF3000 MAX21+(D) MIN18(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

Categories: de

DARC-Funkwetterbericht: Neuerungen bei der Vorhersage der geomagnetischen Werte

Dc, 03/07/2024 - 20:38

Der werktägliche DARC-Funkwetterbericht nutzt ab sofort die "Hp60-Vorhersage" des GFZ - Deutsches GeoForschungsZentrum am Helmholtz-Zentrum Potsdam. Der geomagnetische Hpo-Index ist ein Kp-ähnlicher Index mit einer zeitlichen Auflösung von einer Stunde, genannt Hp60. Der Hpo-Index ist nach oben offen und beschreibt die stärksten geomagnetischen Stürme differenzierter als der dreistündige Kp-Index, der maximal den Wert 9 annimmt. Die neueste Version ist Hpo V3.0, die auf einem verbesserten Algorithmus für hohe Indexwerte basiert.

Die Vorhersage wird mit Hilfe eines künstlichen neuronalen Netzes erstellt, das mit historischen Daten über den Sonnenwind und das interplanetare Magnetfeld (IMF) trainiert wurde. Die Echtzeitvorhersage verwendet Echtzeitdaten der DSCOVR-Raumsonde, die vom Space Weather Prediction Center (SWPC) der US-amerikanischen Wetterbehörde NOAA bereitgestellt werden.

Das Modell wird stündlich ausgeführt und liefert Vorhersagen bis zu 72 Stunden im Voraus. Dies wird erreicht, indem das Modell mit Echtzeit-Sonnenwindmessungen gefüttert wird. Die folgende Abbildung zeigt die letzte Vorhersage. Die grünen Balken zeigen die Medianwerte, die roten Linien die Maximalwerte.

Wir danken dem GFZ für die Nutzungsmöglichkeiten, insbesondere Dr. Jürgen Matzka, Sektion 2.3, Geomagnetik.

Siehe auch: https://spaceweather.gfz-potsdam.de/products-data/forecasts/forecast-hp60-index 

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ 

Categories: de

ARDF-Jugend-WM: Erfolgreiches Debut für Arthur Konovalov

Dc, 03/07/2024 - 14:36

Von 1. bis 3. Juli findet nahe der Hauptstadt der Republik Moldau die ARDF-Jugend-Weltmeisterschaft 2024 statt. In vier Kategorien des Amateurfunkpeilens kämpfen diesmal 59 Mädchen und Jungen bis zum Alter von 16 Jahren um Medaillen. Für den DARC ist in der Klasse M14 (Jungen bis 14 Jahre) Arthur Konovalov am Start. Es ist seine erste Teilnahme an einer solchen internationalen Meisterschaft.

Beim 144-MHz-Wettbewerb am 1.7. gelang Arthur ein gutes Debüt mit einer Zeit von 112 Minuten und allen geforderten Sendern – Platz 11 von 20 Teilnehmern. Neben Temperaturen von mehr als 30° C erschwerten vorangegangene Unwetter mit umgestürzten Bäumen den Lauf.

Mit dem 5. Platz im Sprint erreichte Arthur am heutigen 2.7. ein ausgezeichnetes Ergebnis unter 20 Teilnehmern. Er benötigte 25:08 Minuten für zehn Sender. Dabei lag er weniger als zwei Minuten hinter einem Podestplatz. Dieser Erfolg ist das Ergebnis des Trainings, das Arthur in den letzten Wochen absolvierte. Dabei war er maßgeblich von Mykola Ivanchykhin unterstützt worden, der sich derzeit für den DARC in der Klasse M60 auf die Europameisterschaft im September vorbereitet.

Als letzter Wettbewerb für Arthur steht am 2.7. die klassische „Fuchsjagd“ im 80-m-Band auf dem Plan.

Categories: de