DARC

Contingut sindicat DARC News
Actualitzat: fa 5 hores 57 minuts

Das Funkwetter für den 24./25. September 2022

Ds, 24/09/2022 - 07:51

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares und einen M1.75-Flare (AR3110, 23/1810 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt sechs. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist leicht erhöht, die Geomagnetik ist auf einem unruhigen bis aktiven Niveau. Die weiteren Aussichten: Wir stehen weiter unter dem Einfluss koronalen schnellen Sonnenwindes, was mäßige bis aktive geomagnetische Phasen mit sich bringt. Vom 25. auf den 26. wird uns ein CME erreichen. Mit aktiven bis stürmischen Phasen (G1) muss dann gerechnet werden.

ZCZC 240635UT SEP22 QAM SFI146 SN111 KIEL A14 K(3H)4 SWS436 BZ-3 BT7 HPI43 DCX-14 NOAA48H FORECAST M-LAT(K)3331233333212223  ➡️ MUF3000 MAX 22-28(D) MIN 9-12(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Noch Plätze frei beim DARC-Antennenseminar am 4. und 5. November

Dv, 23/09/2022 - 09:31

Am 4. und 5. November findet ein Antennenseminar im Amateufunkzentrum Baunatal statt. Noch sind Plätze frei. Das Seminar richtet sich speziell an „aktive Newcomer“ und natürlich an alle, die gerne Antennen bauen, sonst nur kaufen oder einfach nur endlich einmal das „wieso, weshalb, warum“ von Amateurfunk-Antennen verstehen möchten.

Das DARC-Seminar ist inkl. einer Übernachtung von Freitag auf Samstag im Hotel Stadt Baunatal und Verpflegung. Die gehaltenen Vorträge und die Aufbauanleitung der Antenne werden jedem Teilnehmer auf einem USB-Stick zur Verfügung gestellt.

 

In diesem dreiteiligen Antennenseminar werden in zwei Beiträgen Kenntnisse über Amateurfunk-Antennen mit engem Bezug zur Praxis und speziell auch zur Antenne dieses Selbstbauprojektes vermittelt. Danach bauen die Teilnehmer unter fachlicher Anleitung erfahrener Funkamateure eine End-Fed-Multiband-Dipolantenne (EFMD) nach.

 

Die Seminarvorträge werden von Dr. Ing. Hans-Eckhard Krüger, DJ8EI, gehalten. Das Team von G09 hat langjährige Erfahrungen mit Antennenbauseminaren in Präsenz und Online. Weitere Informationen gibt es dazu im Internet: https://events.darc.de/antenne-2022

 

Das komplette Material wird gestellt. Die mechanischen Bauteile sind bereits vorgefertigt und mit den notwendigen Bohrungen versehen. Das Material ist hochwertig, z.B. werden nur Bauteile in NIRO-Qualität verwendet. Die Antenne ist gut geeignet für stationären Betrieb.

Categories: de

Das Funkwetter vom 23. September 2022

Dv, 23/09/2022 - 05:51

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares, aber keine M-Flares. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt sechs. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist leicht erhöht, die geomagnetischen Bedingungen ruhig bis moderat. Die weiteren Aussichten: Wir stehen weiter unter dem Einfluss koronalen schnellen Sonnenwindes, was mäßige bis aktive geomagnetische Phasen mit sich bringt. Auch vereinzelt stürmische Phasen können nicht ausgeschlossen werden.

ZCZC 230440UT SEP22 QAM SFI137 SN99 KIEL A12 K(3H)3 SWS399 BZ-2 BT8 HPI20 DCX23 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)33322333  ➡️ MUF3000 MAX 24-28(D) MIN 9-11(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

„Türen auf mit der Maus“ im Amateurfunkzentrum

Dij, 22/09/2022 - 07:31

Am Montag, dem 3. Oktober, öffnet das Amateurfunkzentrum in Baunatal von 10 bis 15 Uhr seine Türen. An diesem Tag findet der bundesweite Aktionstag „Türen auf mit der Maus“ des Westdeutschen Rundfunks statt. Passend zum Thema „Spannende Verbindungen“ können die Besucher nicht nur Einblicke in den Amateurfunk gewinnen, sondern auch selbst weltweite Verbindungen über Funk herstellen. Faszinierende Erfahrungen im Bereich der Technik bieten verschiedene Lötprojekte.

Die Teilnehmerzahl ist auf 24 begrenzt. Anmeldungen (unter Angabe der gewünschten Uhrzeit: 10:00, 11:00, 12:00, 13:00, 14:00, 15:00 Uhr) werden per E-Mail unter s.heine(at)darc.de entgegengenommen.


Weitere Informationen zu diesem interessanten Tag unter https://www.wdrmaus.de/extras/tueren_auf und https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen.


Bild: WDR

Categories: de

Das Funkwetter vom 22. September 2022

Dij, 22/09/2022 - 07:07

Die Sonnenaktivität ist moderat erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares und einen M-Flare (21/0700 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt fünf. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist aufgrund des koronalen Lochs CH23 leicht erhöht, die geomagnetischen Bedingungen ruhig. Die weiteren Aussichten: M-Flares mit R1-R2 Radio Blackouts sind weiterhin möglich. Eine aktive bis stürmische Geomagnetik (G1; in den Spitzen G2) ist für die Nacht von Donnerstag auf Freitag aufgrund schneller Sonnenwinde (CH25) angekündigt.

ZCZC 220555UT SEP22 QAM SFI137 SN70 KIEL A9 K(3H)2 SWS433 BZ3 BT4 HPI13 DCX5 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)11233444 ↗️ MUF3000 MAX 24-29(D) MIN 10-12(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Erstes "Tango HAM CAMP" in Schwaben ein voller Erfolg

Dc, 21/09/2022 - 07:23

Vom 16. bis 18. September veranstaltete der Distrikt Schwaben (T) erstmalig ein „Tango HAM CAMP“ auf der Otto-Schwegler-Hütte in Blaichach. 25 Teilnehmer erlebten ein Amateurfunk-Wochenende mit interessanten Vorträgen.

Zu den Höhepunkten zählte beispielsweise die Erstaufführung des Filmes „Neuer Mast am Tegelberg“, der auf großes Interesse stieß. Weitere Themen waren: Wie konfiguriere ich meinen Mikrotik-Router für das HAMNET, Umgang mit Radon ein radioaktives chemisches Element, Magnetic Loop für 630 m und 2200 m, Möglichkeiten der ESP-Controller von espressif und das Clubthema 60 Jahre Distrikt Schwaben. Als besonderes Schmankerl gab es an diesem Wochenende einen traditionellen Almabtrieb, der "Viehscheid Gunzesried" führte die Herde direkt an der Hütte vorbei, die Logenplätze waren beim HAM CAMP inklusive.

 

Categories: de

Das Funkwetter vom 21. September 2022

Dc, 21/09/2022 - 07:12

Die Sonnenaktivität ist moderat erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares und einen M-Flare (20/1120 UT). Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt fünf. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist aufgrund des koronalen Lochs CH23 noch erhöht, die geomagnetischen Bedingungen ruhig. Die weiteren Aussichten: M-Flares mit R1-R2 Radio Blackouts sind weiterhin möglich, und eine aktive bis schwach stürmische Geomagnetik erwarten wir in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aufgrund schneller Sonnenwinde aus CH25.

ZCZC 210600UT SEP22 QAM SFI137 SN70 KIEL A11 K(3H)2 SWS489 BZ-1 BT4 HPI18 DCX2 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)11112211 ↗️ MUF3000 MAX 24-28(D) MIN 10-12(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Vorstand lädt am 25.9. zum Dialog "Kommentierung zum Entwurf der Änderung der Amateurfunkverordnung"

Dm, 20/09/2022 - 12:08

Am 7. September hat das Bundesministerium für Digitales und Verkehr den Entwurf einer neuen Amateurfunkverordnung veröffentlicht und den Runden Tisch Amateurfunk (RTA) als registrierter Lobbyverband eine Kommentierung bis zum 5 Oktiober ermöglicht. Aus diesem Grund bietet der DARC-Vorstand seinen Mitgliedern die Möglichkeit ihre Kommentare am 25.September im Mitgliedertreff online direkt mitzuteilen.

In regelmäßigen Abständen bietet der Vorstand des DARC e.V. seinen Mitgliedern die Möglichkeit, auf dem DARC-eigenen Server in direkten Kontakt zu treten. Auf treff.darc.de lädt der Vorstand zum Dialog "Kommentierung zum Entwurf der Änderung der Amateurfunkverordnung" ein.

Um einen guten Austausch mit den Mitgliedern zu ermöglichen, wird der Mitgliedertreff des Vorstandes in zwei Gruppen aufgeteilt:

Mitglieder aus den Distrikten A, B, C, D, E, F, G, H, I, K, L, M haben am 25. September von 14 bis 16 Uhr die Möglichkeit, online Kontakt aufzunehmen. Die Distrikte N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X und Y werden eingeladen, anschließend von 16 bis 18 Uhr am Dialog teilzunehmen.

Der Vorstand freut sich auf eine rege Beteiligung.

Der Zugangslink zum Online-Treffen lautet https://treff.darc.de/d/#/Teilnehmer/pvdVmL3y.

Categories: de

Das Funkwetter vom 20. September 2022

Dm, 20/09/2022 - 07:32

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige C-Flares. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt vier. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist aufgrund des koronalen Lochs CH23 noch erhöht, die geomagnetischen Bedingungen ruhig - Tendenz abschwächend. Die weiteren Aussichten: M-Flares mit R1-R2 Radio Blackouts sind weiterhin möglich, und eine aktive bis schwach stürmische Geomagnetik erwarten wir am späten Donnerstag Abend aufgrund schneller Sonnenwinde aus CH25.

ZCZC 200620UT SEP22 QAM SFI128 SN74 KIEL A17 K(3H)2 SWS471 BZ2 BT5 HPI17 DCX0 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)22111222 ➡️ MUF3000 MAX 23-28(D) MIN 10-12(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Nächstes Online-AfuBarcamp findet am 22. Oktober statt

Dll, 19/09/2022 - 11:04

Das nächste Online-AfuBarcamp findet am Samstag, den 22. Oktober von 16 bis 21.40 Uhr auf der bewährten Plattform treff.darc.de statt. In Möglichkeiten dieser Plattform, die sonst nur Referierenden offenstehen, wird vorher eingeführt ebenfalls am 22.10. ab 14 Uhr.

Zeitplan für den 22.10.2022:
 

  • 14:00 - 15:30: Plattformeinführung
  • 16:00 - 17:00: Einführung + Sessionplanung
  • 17:10 - 17:55: Session 1
  • 18:05 - 18:50: Session 2
  • 19:20 - 20:05: Session 3
  • 20:15 - 21:00: Session 4
  • 21:10 - 21:40: Feedback
  • Ab 21:40: offenes Ende (wer will)



Die Veranstaltung ist kostenlos, eingeladen sind alle am Amateurfunk Interessierten innerhalb und außerhalb des DARC. Nähere Informationen zum Online-Afubarcamp und auch dazu, was ein AfuBarcamp überhaupt ist, finden sich auf https://www.afubarcamp.de und https://afubarcamp.de/afubarcamp-2022-10

Categories: de

Das Funkwetter vom 19. September 2022

Dll, 19/09/2022 - 07:11

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden mehrere C-Flares. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt drei. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist aufgrund des koronalen Lochs CH23 erhöht, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis unruhig. Die weiteren Aussichten: Noch ist unklar, ob zwei CMEs vom 15. bzw. 16.9. die Erde streifen werden, wenn ja, dann heute - verbunden mit der Aussicht auf eine aktive bis stürmische Geomagnetik.

ZCZC 190555UT SEP22 QAM SFI136 SN51 KIEL A14 K(3H)3 SWS466 BZ2 BT7 HPI24 DCX0 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)32222222 ➡️ MUF3000 MAX 22-26(D) MIN 11-13(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Ehrenplakette des DARC an Taskforce Fragenkatalog verliehen

Dg, 18/09/2022 - 20:36

Am vergangenen Wochenende wurde die Arbeit der Taskforce Fragenkatalog mit der Ehrenplakette des DARC gewürdigt. Diese Auszeichnung wird an aktive Amateurfunkgruppen in Deutschland verliehen. Die Ehrung nahm Vorstandsmitglied Ronny Jerke, DG2RON, im Rahmen eines Treffens der Taskforce in Baunatal vor.

Nach fast zwei Jahren gemeinsamer Arbeit, die vorwiegend online statt gefunden hat, trafen sich dort viele der Mitarbeitenden zum ersten Mal persönlich. Nach der Übergabe der Arbeitsergebnisse der Taskforce an die Bundesnetzagentur in der Mitte des Jahres und der kürzlich stattgefundenen Veröffentlichung des Entwurfs der neuen Amateurfunkverordnung nutzten die Teilnehmenden die Gelegenheit auf die gemeinsame Arbeit zurückzublicken.



Im Jahre 2020 wurde die Taskforce gegründet, um ein Konzept für ein Dreiklassensystem sowie die Modernisierung des Prüfungskatalogs für die Amateurfunkprüfung zu erarbeiten. Die Taskforce, unter der Leitung von Dr. Matthias Jung, DL9MJ, arbeitete primär online auf der DARC-eigenen Videoplattform TREFF.DARC.DE und organisierte sich in einer Vielzahl von Arbeitsgruppen. Die inhaltliche Arbeit fand in 7 Fachgruppen statt. Weitere Arbeitsgruppen unterstützten in den Bereichen Grafik, Schriftsatz und Layout, Rechtschreibung und Grammatik sowie der Entwicklung eines Bearbeitungssystems mit vollautomatischer Erzeugung der Kataloge und Prüfungsbögen.



In der heißen Phase des Projekts waren rund 75 Mitarbeitende aus ganz Deutschland aktiv an der Überarbeitung des Fragenkatalogs beteiligt und haben insgesamt mehr als 9000 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet. Eine wichtige Besonderheit der Taskforce war die sehr heterogene Zusammensetzung. Funkamateure mit unterschiedlichsten persönlichen Hintergründen und Wissenständen trafen aufeinander. 



Beim gemeinsamen Treffen am vergangenen Wochenende gab es für die Anwesenden interessante Vorträge zu den Themen VHDL/FPGA und QDX, eine Führung durch QSL-Vermittlung und Funkturm, sowie die Gelegenheit in einer Probeprüfung die Ergebnisse der eigenen Arbeit zu erfahren. Nach der Probeprüfung bestand Einigkeit darüber, dass die neue Klasse N einen deutlich vereinfachten Einstieg in den Amateurfunk ermöglichen wird während die Klassen E und A trotz inhaltlicher Weiterentwicklung im Niveau vergleichbar zur aktuellen Prüfung bleiben. Unter dem Programmpunkt "Lessons Learned" wurden positive und negative Erfahrungen der Mitarbeitenden gesammelt. Die Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Abendessen am Buffet abgerundet. 



Auf dem Bild von links nach rechts: DG2RON, DJ3EI, DL2GWA, DC4LW, DK2PZ, DM4EAX, DL4BX, DL1SL, DL2AB, DJ9MD, DL2NDO, DL1FLO, DL1ASN, DM7EE, DG1HXJ, DG9NDT, DB7YI, DG4MA, DK6QW, DK5WP, DL9MJ, DC8WAN, DL9SW, DL4EAX (Aufnahme Team Faszination Amateurfunk)

 

Categories: de

Funkamateure helfen 81-jähriger Einhand-Rekordseglerin in den Zielhafen

Dg, 18/09/2022 - 09:02

Am 7. September 2022 stach Jeanne Socrates, VE0JS/MM / KC2IOV, mit ihrem Segelboot "S/V Nereida" von Cape Flattery im Bundesstaat Washington in See, um Freunde in San Francisco zu besuchen. Jeanne ist 81 Jahre alt und der älteste Mensch, der jemals ohne fremde Hilfe um die Welt gesegelt ist (Weltrekord nach 339 Tagen einhändiger Nonstop-Weltumsegelung im September 2019). Jetzt aber machten zwei stürmische Tage auf dem Pazifik ihr Segelboot seeuntauglich und ihre Funkausrüstung nur noch bedingt funktionsfähig.

Funkamateure in New Mexico, Kalifornien und Kanada sowie Mitglieder der Gruppe "7.155" hörten ihre Hilferufe. Gil Gray, N2GG, aus New Mexico, konnte Jeanne auf 40 Metern kontaktieren. Ihr Signal war aufgrund geringer Sendeleistung dort nur sehr schwach aufzunehmen. Erst mithilfe von verschiedenen WebSDR-Empfängern in Utah, Kalifornien und Maui, Hawaii, gelang es, genügend Informationen zu sammeln, um Jeannes Situation überhaupt zu verstehen und ihr Navigationsdaten zu liefern.

 

 

"Sie war nicht in der Lage, auf 14.300 kHz [Anm.: der Frequenz des Maritime Mobile Service Network] zu kommunizieren, benötigte aber Angaben zur Seewetterlage und die Gezeitendaten für die San Francisco Bay", so Gil. Zusammen mit Jonathan Ayers, AI6NA, und Edwin E. Jenkins, K6EXY, allesamt erfahrene Segler, gelang es, regelmäßig Kontakt mit Jeanne aufzunehmen und ihr aktuelle Wetterinformationen zu senden. Der letzte Kontakt fand am Montag, dem 12. September, um 11:00 Uhr MDT (Mountain Daylight Time) statt. Zu diesem Zeitpunkt segelte Jeanne nur mit dem Vorsegel ihres 38-Fuß-Seglers. Glücklicherweise hielt ein "Rückenwind" das Schiff ohne Großsegel in Bewegung. Als sie sich der Golden Gate Bridge näherte, konnte Jeanne die von den Funkamateuren weitergegebenen Gezeiteninformationen nutzen, um sicher zur Berkeley Marina in der Bucht von San Francisco zu gelangen.

 

"Ich würde es nicht als Rettung bezeichnen", sagte Jeanne, "sondern als gute Unterstützung durch Funkamateure - und ich bin dankbar für ihre Hilfe." Sobald ihr Segelboot "S/V Nereida" repariert ist, wird Jeanne wieder segeln, nicht um Rekorde aufzustellen, sondern um die Freude am Hochseesegeln zu genießen.

 

 

Nach einem Bericht der ARRL (Foto: VE0JS)

 

 

 

Categories: de

Das Funkwetter für den 17./18. September 2022

Ds, 17/09/2022 - 07:26

Die Sonnenaktivität ist erhöht, es gab in den letzten 24 Std. zwei kräftige M-Flares (M7.9 und M6.2). Beide Ausbrüche scheinen keinen Strahlungssturm oder koronale Massenauswürfe (CMEs) ausgelöst zu haben. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt vier. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis unruhig. Die weiteren Aussichten: AR3098 zieht über den Sonnenrand, bei Röntgenausbrüchen könnten diese dennoch die Erde erreichen. Neue aktive Regionen sind nicht in Sicht. Ein CME wird nun von SO auf MO erwartet.

ZCZC 170605UT SEP22 QAM SFI131 SN69 KIEL A4 K(3H)2 SWS328 BZ-1 BT7 HPI18 DCX7 NOAA48H FORECAST M-LAT(K)3333233323222233 ➡️ MUF3000 MAX 22-26(D) MIN 12-14(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Überarbeitetes Meldeformular der Bandwacht

Dv, 16/09/2022 - 09:01

Die Bandwacht hat das Meldeformular überarbeitet. Mit nur noch 5 Pflichtangaben ist es schneller und einfacher ausgefüllt. Ist man auf der DARC-Website bereits eingeloggt, werden einige Daten bereits vorab eingetragen. Außerdem gibt es nun eine Vielzahl Hilfestellungen für alle, die mehr Angaben zu ihrem Fall machen möchten.

Die Bandwacht nimmt Meldungen über fremde Funkdienste in unseren exklusiven Kurzwellenbändern entgegen und kooperiert mit der Bundesnetzagentur, damit diese Aussendungen eingestellt werden. Sämtliche Meldungen aus den Reihen der Funkamateure sind wichtig, damit die Bandwacht ein genaueres Profil des jeweiligen Funkdienstes erstellen kann.

 

 

Das Meldeformular befindet sich online unter meldung.bandwacht.de

Categories: de

Das Funkwetter vom 16. September 2022

Dv, 16/09/2022 - 06:33

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden einige wenige C-Flares. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt vier. Wobei sich AR3098 bereits am westlichen Sonnenrand befindet. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis unruhig. Die weiteren Aussichten: Aufgrund eines CMEs sowie zunehmenden Sonnenwinds besteht in der Nacht von Freitag auf Samstag die Möglichkeit, dass die Geomagnetik mit unruhigen bis aktiven, teils stürmischen Phasen unser Funkwetter störend beeinflussen wird.

ZCZC 160510UT SEP22 QAM SFI140 SN71 KIEL A11 K(3H)1 SWS344 BZ7 BT9 HPI12 DCX12 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)33322343 ↗️  MUF3000 MAX 21-27(D) MIN 11-13(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Vortrag über die Ionosonde Juliusruh

Dij, 15/09/2022 - 11:34

Am Montag, dem 19. September, um 19:30 Uhr haben wir Jens Mielich vom Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik e.V. an der Universität Rostock (IAP) in der HAMgroup "Propagation & Solar Cycle 25" zu Gast. Jens Mielich ist Mitarbeiter an der IAP-Außenstelle in Juliusruh und wird uns einen Vortrag über die Ionosonde halten.

 

Zu diesem spannenden Vortrag sind natürlich auch Gäste herzlich willkommen. Den Link mit den Einwahldaten sowie dem Termin findet man wie immer im Kalender unter https://treff.darc.de.
 

Darüber berichtet Karl-Heinz Schmitz, DB7BN

 

Categories: de

Notfunkfrequenzen bei Stromausfall

Dij, 15/09/2022 - 10:59

In den vergangenen Tagen wurde das Referat Not- und Katastrophenfunk vermehrt gefragt, auf welchen Frequenzen Notfunk stattfinden solle, wenn es zu einer entsprechenden Notsituation komme.

Der Übersichtlichkeit halber haben wir die Empfehlungen für den Funkverkehr während eines Stromausfalls und die in diesem Fall zu nutzenden Notfunkfrequenzen in zwei einfachen Grafiken zusammengefasst.

Die Informationen finden Interessierte unter Empfehlungen_Funkverkehr_Stromausfall.pdf und Notfunkfrequenzen.pdf. Wir empfehlen, diese Dateien auszudrucken, da im Falle eines Stromausfalls auch das Internet nicht mehr funktionieren wird.

Darüber informiert Oliver Schlag, DL7TNY.

 

Categories: de

Das Funkwetter vom 15. September 2022

Dij, 15/09/2022 - 06:40

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden wenige C-Flares und einen M-Flare. Die Anzahl der sichtbaren Sonnenfleckenregionen beträgt nur noch drei. Wobei sich AR3098 langsam Richtung westlicher Sonnenrand bewegt. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis unruhig. Die weiteren Aussichten:

Das Eintreffen eines CMEs wird erwartet, dazu kommt am Freitag auffrischender Sonnenwind aus einem koronalen Loch, so dass die Geomagnetik mit unruhigen bis aktiven, teils stürmischen Phasen unser Funkwetter störend beeinflussen wird. 

 

ZCZC 150525UT SEP22 QAM SFI144 SN57 KIEL A14 K(3H)4 SWS315 BZ9 BT13 HPI14 DCX-3 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)21212223 ↗️  MUF3000 MAX 21-27(D) MIN 10-12(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Das Funkwetter vom 14. September 2022

Dc, 14/09/2022 - 08:05

Die Sonnenaktivität ist leicht erhöht, es gab in den letzten 24 Stunden mehrere C-Flares bei acht sichtbaren Sonnenfleckenregionen. AR3098 bleibt die größte und komplexeste Region und ist M-Flare-verdächtig. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes liegt auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig mit vereinzelt unruhigen Abschnitten. Die weiteren Aussichten: Am Freitag wird der Sonnenwind auffrischen aufgrund eines koronalen Lochs, die Geomagnetik wird mit unruhigen bis aktiven Phasen darauf reagieren.

ZCZC 140645UT SEP22 QAM SFI154 SN93 KIEL A8 K(3H)1 SWS310 BZ-1 BT6 HPI12 DCX16 NOAA24H FORECAST M-LAT(K)21211221 ➡️ MUF3000 MAX 21-25(D) MIN 10-12(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de