de

Thomas Wrede, DF2OO, zum Vizepräsident der IARU gewählt

DARC - Tue, 28/05/2024 - 09:25

Thomas Wrede, DF2OO (im Foto rechts), ist zum Vizepräsidenten der Internationalen Amateur Radio Union (IARU) gewählt worden. Seine Amtszeit trat er am 9. Mai für fünf Jahre an, zusammen mit dem Vorsitzenden Timothy Ellam, VE6SH/G4HUA (im Bild links), der wiedergewählt und seine vierte Amtszeit als Präsident antritt. OM Thomas ist das internationale Parkett des Amateurfunks vertraut. Seit November 2009 bekleidet er das Amt des DARC-Auslandsreferenten.

Timothy Ellam bedankte sich bei den IARU-Mitgliedsverbänden für ihre Unterstützung. Er gratulierte Thomas Wrede zu seiner Wahl zum Vizepräsidenten und sprach dem scheidenden IARU-Vizepräsident Ole Garpestad, LA2RR, ein besonderes und herzliches Dankeschön aus. „Ich hatte das Privileg, in den vergangenen 15 Jahren mit Ole zusammenzuarbeiten. Er war ein Fels in der Brandung für das Vorstandsteam und jemand, der die Arbeit der IARU über eine sehr lange Zeit unterstützt hat. Ohne Oles Führung und Engagement hätten wir die Erfolge, die wir auf den vergangenen Weltfunkkonferenzen erzielt haben, nicht genießen können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Thomas, um die Amateur- und Amateur-Satellitendienste weiter zu fördern“. „Der Amateurfunk hat meinen beruflichen Werdegang als Nachrichtentechniker positiv beeinflusst und mein Leben stets bereichert“, so DF2OO, „und ich freue mich darauf, durch die aktive Unterstützung der Ziele und Aufgaben der IARU etwas zurückzugeben“.

(Fotos v.l. Timothy Ellam, VE6SH/G4HUA, Thomas Wrede, DF2OO)

Categories: de

FunkWX - angehobenes Flarerisiko

DARC - Tue, 28/05/2024 - 06:41

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden rege, es gab einen X2.9-Flare sowie zahlreiche C-Flares, aber keine der Klasse M. Auf der sichtbaren Sonnenscheibe gibt es acht aktive Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen ruhig. Die weiteren Aussichten: angehobenes Flare-Risiko (M 55%, X 25%, Proton 05%) bei ruhiger Geomagnetik.

ZCZC 280530UT MAY24 QAM SFI170 SN116 eSFI135 eSSN96 KIEL A12 K(3H)2 SWS351 BZ-2 BT4 HPI10 DST-15 NOAA24H FORECAST MID-LAT(K) 22222222 ➡️ MUF3000 MAX 25+(D) MIN 15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Categories: de

Contest University in Friedrichshafen - Anmeldung erbeten

DARC - Mon, 27/05/2024 - 08:43

Auch 2024 kann man sich in Sachen Contesting in Friedrichshafen weiterbilden. Am Freitag um 13 Uhr gibt es in Halle A2 Raum 1 ein umfangreiches Programm für Einsteiger und Spezialisten. Auf der Webseite des BCC kann man sich anmelden und findet weitere Informationen.

Der Link findet sich unter: https://www.bavarian-contest-club.de/2024/05/einladung-zur-bcc-contest-university-2024-in-friedrichshafen

 

 

Im Teil 1 ab 13 Uhr geht es um das Basiswissen in Sachen Contesting. Der flotte Betriebsstil wird erklärt und häufige Fragen z.B. zur Nutzung von Software oder der Logeinreichung beantwortet. Auch einen Übungscontest ist geplant.

 

 

Im Teil 2 ab 15 Uhr sind die schon erfahrenen Contester angesprochen. Hier haben Spitzencontester wie DK4WA und DJ5MW nützliche Erfahrungen zusammengefasst, die es ihnen und hoffentlich den CTU-Teilnehmern ermöglichen, Spitzenergebnisse zu erfunken.

 

Für Teilnehmer, die sich angemeldet und  einen Teilnahmebeitrag gezahlt haben, gibt es einen Beutel mit einige Materialien und Unterlagen.

Categories: de

Funkamateure üben den Aufbau von Richtfunkverbindungen

DARC - Mon, 27/05/2024 - 08:25

Vom 9. bis 12. Mai 2024 fand auf der Nordalb in Deggingen (Baden-Württemberg) das Notfunk-Ausbildungswochenende des Deutschen Amateur-Radio-Clubs e.V. (DARC) statt. Knapp 50 Funkamateure nahmen an dieser intensiven, 4-tägigen Schulung teil.

 

Das Programm umfasste praxisorientierte Workshops, Vorträge und Übungen zu den Grundlagen digitaler Kommunikation, der eingesetzten Technik bis hin zu praktischen Übungen mit dem vorhandenen Material. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch externe Referenten, welche unter anderem den Datentransfer über Satelliten anhand mitgebrachten Materials praktisch vorführten. Dies kann in Not- und Katastrophenfällen sehr hilfreich sein, um die Bevölkerung zum Beispiel mit einem Internetzugang zu versorgen.

 

 

Ein besonderes Highlight war die Abschlussübung, bei der eine Richtfunkverbindung zur Sprach- und Datenübertragung über mehrere Kilometer erfolgreich aufgebaut wurde. Die enorme Herausforderung bei dieser Übung war nicht, die zu überwindende Strecke, sondern die Topologie des Geländes rund um die Nordalb. So mussten am Ende von den Trupps der Funkamateure insgesamt 7 Richtfunkknoten mit Masten zwischen 6 und 18 m Höhe aufgebaut und in Betrieb genommen werden, bevor eine Verbindung von der Bergkuppe bis zu den im Tal verteilten Endpunkten möglich war. Diese Verbindung hätte im Ernstfall für die Telefonie oder Datenübertragung zwischen Bedarfsträgern genutzt werden können.

 

 

Um auch weiterhin immer aktuell zu bleiben und mit dem Material des Vereins auch in verschiedenen Topologien üben zu können, ist ein weiteres Ausbildungswochenende im Oktober im Bereich des Ruhrgebiets in Vorbereitung.

 

 

Der DARC ist die größte Vereinigung von Funkamateuren in Deutschland und Europa. Er gliedert sich bundesweit in 24 Distrikte und rund 1000 Ortsverbände. Die Aufgaben des Clubs sind es, den Amateurfunk zu fördern und die geeigneten Rahmenbedingungen für den Amateurfunkdienst zu schaffen. Wer Interesse am Amateurfunk im Allgemeinen und an Notfunk im Besonderen hat, kann sich an die Pressestelle des DARC in Baunatal wenden.

Categories: de

FunkWX - weitgehend ruhig

DARC - Mon, 27/05/2024 - 06:11

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden relativ ruhig, es gab lediglich einige C-Flares. Auf der sichtbaren Sonnenscheibe gibt es zehn Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist angehoben, die geomagnetischen Bedingungen ruhig. Die weiteren Aussichten: mäßiges Flare-Risiko (M 40%, X 05%, Proton 05%) bei meist ruhiger Geomagnetik, teils angeregt bis lebhaft durch Einflüsse koronaler Löcher.

ZCZC 270500UT MAY24 QAM SFI156 SN148 eSFI125 eSSN83 KIEL A16 K(3H)2 SWS422 BZ-3 BT5 HPI29 DST-10 NOAA24H FORECAST MID-LAT(K) 22222323 ➡️ MUF3000 MAX 21+(D) MIN 15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Categories: de

Aktuelle Conteste KW 22/24

DARC - Mon, 27/05/2024 - 04:59

Conteste in der Kalenderwoche 22/2024 - 27.05.24 bis 02.06.24 ►

Mo. 27.05.24 UTC Mode Bänder OK1WC Memorial 16:30 - 17:29 CW 80/40m Di. 28.05.24       Aktivity µW 17:00 - 21:00 alle µW RSGB Activ.  18:30 - 21:30 alle µW Mi. 29.05.24       CWT Mini Contest 13:00 - 14:00 CW 160 -10m Wednesday Mini 17:00 - 18:59 CW 40m, 80m CWT Mini Contest 19:00 - 20:00 CW 160 -10m Do. 30.05.24       CWT Mini Contest 03:00 - 04:00 CW 160 -10m CWT Mini Contest 07:00 - 08:00 CW 160 -10m RSGB CC 19:00 - 20:30 CW 80m Sa. 01.06. - So. 02.06.24       UKSMG Summer Contest   13:00  - 13:00 alle 50MHz DARC µW.-Wettbewerb  14:00  - 13:59 CW/SSB/FM 1296MHz - Laser IARU Reg 1 Fieldday CW  15:00  - 14:59 CW 160 - 10m ARRL Digital Contest  18:00  - 23:59 Digi 160m - 6m xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx      
Categories: de

FunkWX - mögliche Störungen durch CH39 / Rückkehr eines alten Bekannten

DARC - Sat, 25/05/2024 - 07:47

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden mit einem M-Flare mäßig. Auf der sichtbaren Sonnenscheibe gibt es sechs Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis angeregt. Die weiteren Aussichten: mäßiges Flare-Risiko (M 60%, X 10%, Proton 10%) bei meist ruhiger bis angeregter Geomagnetik. Störungen durch das koronale Loch CH39 sind möglich.

AR 3663 aus der vorangegangenen Rotation dreht sich jetzt vom nordöstlichen Rand her auf die für uns sichtbare Sonnenseite. Er sollte im Laufe des Tages in AR 3691 umbenannt werden. Es ist der große und aktive Sonnenfleck, der den extremen geomagnetischen Sturm vom 10. und 11. Mai verursachte. Es gibt einige Hinweise darauf, dass diese Region eine starke, aktive Sonnenfleckengruppe geblieben ist. Daher wird das Risiko von Röntgeneruptionen Richtung Wochenstart deutlich zunehmen.

ZCZC 250630UT MAY24 QAM SFI163 SN100 eSFIn/a eSSNn/a KIEL A11 K(3H)1 SWS380 BZ2 BT7 HPI16 DST-22 NOAA48H FORECAST MID-LAT(K) 3331221233322222 ➡️ MUF3000 MAX 21+(D) MIN 12(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Categories: de

Weit über 35 000 Besucher kamen zur US-Amateurfunkmesse nach Xenia

DARC - Sat, 25/05/2024 - 07:03

„Die Veranstaltung hat in diesem Jahr mit 35 877 Personen einen Besucherrekord erzielt“, berichtet der Generaldirektor der US-Amateurfunkmesse Jim Storms. Die endgültige Besucherzahl liegt nun im Nachgang der Messe vor. „Wir danken allen, die teilgenommen haben, und hoffen, dass Sie eine schöne Zeit hatten“, so Storms weiter. Seitens der Organisatoren freut man sich weiterhin, dass der starke Regen am Freitag die Besucherzahlen nicht habe beeinträchtigen können. Mehr noch, das DARC-Messeteam befand Freitag als den stärksten Messetag.

Weiterhin dankt man seitens der Veranstalter den helfenden Händen im Umfeld der Messe. „Ich möchte mich nochmals bei meinen hart arbeitenden Ausschussvorsitzenden und ihren Stellvertretern sowie bei den etwa 700 Freiwilligen bedanken. Viele arbeiten während der Messe sechs Stunden lang, und manche sogar noch viel länger. In einigen Fällen arbeiten sie so viel, dass sie nicht die Möglichkeit haben, viel von der Veranstaltung zu sehen. Für diese Bemühungen bin ich besonders dankbar“, so Storms. Ein besonderer Dank richtete Storms auch an den US-amerikanischen Amateurfunkverband ARRL, die ihren nationalen Kongress in Verbindung mit der Hamvention abhält. Vergessen Sie nicht am kommenden Sonntag RADIO DARC einzuschalten. Die Sendung enthält einen Vor-Ort-Bericht des DARC-Messeteams und gibt akustische Eindrücke.

Categories: de

Neues zu 50ohm.de: Video für Lektion 11 geht Online

DARC - Fri, 24/05/2024 - 19:19

Die elfte Lektion des 50Ohm.de Klasse N Videokurses ist heute auf YouTube veröffentlicht worden. Dieser Kurs entsteht in Kooperation mit dem AFU-Channel von Michael, DL2YMR, und dem AJW-Referat. Das aktuelle Video behandelt das Thema "Betriebsabwicklung".

 

In diesem Video werden die Kenntnisse der Betriebsabwicklung, welche bereits bekannt sind weiter vertieft. Es geht um Amateurfunkwettbewerbe, das richtige Verhalten wenn viele Funkamateure gleichzeitig eine bestimmte Station erreichen wollen, Bildübertragungen und den Funkbetrieb in Not- und Katastrophenfällen.

Categories: de

FT4GL – Glorioso Islands

DARC - Fri, 24/05/2024 - 13:31

Vor wenigen Stunden ist GLORIOSO aktiv geworden. Unter dem Rufzeichen FT4GL ist eine Expedition für zwei Wochen in der Luft. Es ist die Nummer 7 der weltweit seltensten DXCC-Länder und damit eines der seltensten Länder überhaupt.

Derzeit wird Betrieb in FT8 im Fox-Hound-Modus mit 5 Streams gemacht - auf 21.091 kHz mit sehr gutem Signal. Darauf weist uns Rainer DF2NU hin: "Ich konnte ihn bereits nach drei Anrufen mit 60 Watt Sendeleistung bequem arbeiten." Glorioso ist ein Überseegebiet Frankreichs und liegt nördlich von Madagaskar.

Weitere Informationen und Fotos unter https://www.dx-world.net/ft4gl-glorioso-island/. 

Categories: de

Die neue OV-Info ist da!

DARC - Fri, 24/05/2024 - 08:55

Die neue Ausgabe der OV-Info mit wichtigen Nachrichten für die Mitglieder wurde an die Vorsitzenden aller DARC-Ortsverbände verschickt. Interessierte Mitglieder können die aktuelle OV-Info sowie frühere Ausgaben im geschützten Bereich im Internet unter www.darc.de/nachrichten/information-fuer-ortsverbaende herunterladen. Des Weiteren haben Mitglieder dort die Möglichkeit, die OV-Info zu abonnieren.

Categories: de

FunkWX - mäßiges Flarerisiko, lebhafte Geomagnetik

DARC - Fri, 24/05/2024 - 07:38

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden mit drei M-Flares weiterhin mäßig. Auf der sichtbaren Sonnenscheibe gibt es sieben Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind angeregt, teils lebhaft. Die weiteren Aussichten: mäßiges Flare-Risiko (M 60%, X 10%, Proton 15%) bei angeregter, teils lebhafter Geomagnetik, insbesondere am Samstag.

ZCZC 240630UT MAY24 QAM SFI176 SN130 eSFI175 eSSN151 KIEL A13 K(3H)3 SWS374 BZ-1 BT9 HPI36 DST-43 NOAA24H FORECAST MID-LAT(K) 33323333 ➡️ MUF3000 MAX 25+(D) MIN 14(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Categories: de

50ohm-Fragestunde des AJW-Referates

DARC - Thu, 23/05/2024 - 11:40

Das AJW-Referat bietet eine wöchentliche 50ohm.de-Fragestunde an. Über Treff.DARC.de werden jeweils mittwochs ab 19 Uhr Fragestunden der Plattform 50ohm.de zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung der Klassen N, E und A angeboten.

Erfahrene Ausbilder des DARC e. V. stehen bereit, um Dir bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen behilflich zu sein. Den Teilnahme-Link findest du auf treff.darc.de (in der gelben Kategorie „Lehrgang“).

 

Dieses Angebot für Prüfungsaspiranten aller Klassen kann als Ergänzung zu den verschiedenen Lernunterlagen betrachtet werden und bietet die Gelegenheit, offene Fragen an die Referenten zu stellen.

 


Darüber informiert Manfred Widmer, DL2GWA, vom DARC-Referat Ausbildung, Jugend und Weiterbildung (AJW).

Categories: de

Neue Rufzeichenregelung für CEPT-Lizenzen in Australien

DARC - Thu, 23/05/2024 - 11:31

In Australien gilt eine neue Rufzeichenregelung für Funkamateure, die unter CEPT-Bedingungen in dem Land funken wollen. Dem eigenen Rufzeichen ist obligatorisch der Landeskenner VK/ voranzusetzen. Ab sofort kann auf Wunsch die Ziffer des Bundesstaates bzw. Territoriums hinzugefügt werden, in dem sich der Funkamateur aufhält.

Für New South Wales gilt zum Beispiel VK2/, für Victoria VK3/ und so weiter. Für die sogenannten externen Territorien wie Christmas Island oder Norfolk Island ist VK9/ vorgesehen, während im australischen Teil der Antarktis südlich des 60. Breitengrades VK0/ verwendet wird. Die australische Fernmeldebehörde ACMA reagierte damit auf eine Initiative von Hans Schwarz, DK5JI, Mitarbeiter im DARC-Referat Ausland. Es wird darauf hingewiesen, dass Inhaber einer CEPT-Lizenz gemäß der CEPT-Empfehlung T/R 61-01 für einen Zeitraum von 365 Tagen in Australien funken dürfen, ohne eine Gastlizenz beantragen zu müssen. Für Inhaber einer CEPT-Novice-Lizenz gilt die CEPT-Regelung derzeit nicht.
Darüber informiert Hans Schwarz, DK5JI.

Categories: de

FunkWX - weiterhin mäßiges Flarerisiko

DARC - Thu, 23/05/2024 - 05:05

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden mit zwei M-Flares mäßig. Auf der sichtbaren Sonnenscheibe gibt es sechs Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis angeregt. Die weiteren Aussichten: mäßiges Flare-Risiko (M 60%, X 10%, Proton 15%) bei meist ruhiger Geomagnetik.

ZCZC 230400UT MAY24 QAM SFI196 SN120 eSFI152 eSSN120 KIEL A5 K(3H)2 SWS382 BZ-4 BT7 HPI13 DST1 NOAA24H FORECAST MID-LAT(K) 312212123 ➡️ MUF3000 MAX 25+(D) MIN 18(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Hackerangriff auf Logbook of The World (LoTW) und ARRL-Server

DARC - Wed, 22/05/2024 - 13:44

Die American Radio Relay League (ARRL) hat bestätigt, dass sie zum Ziel eines schweren Cyberangriffs geworden ist. In einer offiziellen Erklärung hat die ARRL das Ausmaß des Angriffs beschrieben. Die Attacke auf die nationale Amateurfunkvereinigung der USA hat mehrere Netzwerksysteme und einige der wichtigsten Online-Dienste wie das Logbook of The World und das ARRL Learning Center betroffen.

An erster Stelle der kompromittierten Dienste steht die Internet-Datenbank "Logbook of The World" (LoTW). Die Funktion des LoTW als digitales Logbuch und als System zur Bestätigung von Kontakten durch den Benutzer ist für viele Funkamateure von zentraler Bedeutung, die sich auf die Integrität des Systems verlassen, um genaue Aufzeichnungen zu führen.

 

 

In einer Stellungnahme der ARRL heißt es: "Wir sind dabei, auf einen schwerwiegenden Vorfall zu reagieren, bei dem es um den Zugriff auf unser Netzwerk und die Systeme der Zentrale ging. Mehrere Dienste, wie Logbook of The World und das ARRL Learning Center, sind davon betroffen. Die Wiederherstellung des Zugangs hat für uns höchste Priorität, und wir arbeiten mit externen Branchenexperten zusammen, um das Problem zu beheben. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld."

In einer ergänzenden Meldung schreibt die ARRL weiterhin: "Einige Mitglieder haben gefragt, ob ihre persönlichen Daten auf irgendeine Weise kompromittiert worden sind. ARRL speichert keine Kreditkarteninformationen auf unseren Systemen, und wir erfassen keine Sozialversicherungsnummern. Unsere Mitgliederdatenbank enthält nur öffentlich zugängliche Informationen wie Name, Adresse und Rufzeichen zusammen mit ARRL-spezifischen Daten wie E-Mail-Präferenzen und Mitgliedsdaten."

Categories: de

FunkWX - mäßiges Flarerisiko

DARC - Wed, 22/05/2024 - 06:42

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden mit drei M-Flares mäßig. Auf der sichtbaren Sonnenscheibe gibt es neun Sonnenfleckenregionen mit einfachen bis leicht komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist auf Normalniveau, die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig bis angeregt. Die weiteren Aussichten: mäßiges Flare-Risiko (M 55%, X 10%, Proton 10%) bei meist ruhiger Geomagnetik (bis 25. Mai).

ZCZC 220530UT MAY24 QAM SFI191 SN146 eSFI169 eSSN142 KIEL A14 K(3H)2 SWS395 BZ1 BT6 HPI13 DST-17 NOAA24H FORECAST MID-LAT(K) 22212223 ➡️ MUF3000 MAX 25+(D) MIN 15(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Was ist die beliebteste Vakuumröhre?

DARC - Tue, 21/05/2024 - 18:27

...fragt die niederländische Amateurfunkvereinigung VERON auf ihrer Webseite (veron.nl). Und kommt für Audiophile zu einem wenig überraschenden Ergebnis - jedoch mit interessanten Details. Um es gleich vorwegzunehmen: Es ist die 12AX7 (auch bekannt als ECC83), eine der beliebtesten und am häufigsten verwendeten Vakuumröhren überhaupt. Besonders beliebt ist diese Röhre bei Audioanwendungen wie Vorverstärkern und Gitarrenverstärkern.

Aber was ist das Geheimnis der Doppeltrioden-Vakuumröhre mit der Bezeichnung ECC83 bzw. der 12AX7 (die Bezeichnung differiert je nach Hersteller)? Ursprünglich von RCA (Radio Corporation of America) in den späten 1940er Jahren entwickelt, wurde die 1947 erstmals vorgestellte Röhre insbesondere wegen ihres hohen Verstärkungsfaktors und ihrer Vielseitigkeit schnell populär. Der hohe Verstärkungsfaktor war speziell für den Einsatz in Audioverstärkern erforderlich. Und so wurde die Doppeltriode zu einer Standardkomponente in der Audiowelt. Sie wird übrigens auch heute noch hergestellt und verwendet.

Den meistens weniger bekannt aber dürfte sein, dass einige Hersteller wie Telefunken und Mullard bei der Produktion der ECC83 besonderes Augenmerk auf die Reduzierung der Mikrofonie legten - ein Phänomen, bei dem eine Vakuumröhre mechanische Schwingungen in unerwünschtes elektrisches Rauschen umwandelt.

Telefunken verwendete ein einzigartiges Herstellungsverfahren. Dabei verstärkten sie die inneren Strukturen der Röhre. Und sie verwendeten spezielle Materialien, die weniger empfindlich auf Vibrationen reagieren. Dies führte dazu, dass die Telefunken ECC83-Röhren bei Audiophilen und Musikern wegen ihrer geringeren Neigung zu mikrofonischem Rauschen besonders beliebt waren.

Telefunken ECC83-Röhren sind bekannt für ihre "Diamant"-Markierung auf der Unterseite der Röhre. Diese Röhren werden wegen ihrer Klarheit und Zuverlässigkeit oft als Goldstandard angesehen. Die im Vereinigten Königreich hergestellten Mullard ECC83 wurden oft für ihren warmen Klang gelobt und wurden auch mit besonderem Augenmerk auf die Minimierung der Mikrofonie hergestellt.

Obwohl viele moderne Nachbauten der ECC83 versuchen, diese Qualitäten zu imitieren, sind die Originalröhren von Herstellern wie Telefunken und Mullard nach wie vor sehr begehrt und werden auf dem Gebrauchtmarkt oft zu hohen Preisen verkauft.

(Abb.: Joe Haupt/Wikimedia Commons. Vintage Telefunken 12AX7 (ECC83) Vacuum Tubes, Made In Western Germany. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.) 

Categories: de

Mehrere QO-100-DXpeditionen nach VO1

DARC - Tue, 21/05/2024 - 13:20

In der vergangenen Woche operierten drei verschiedene DXpeditionen knapp außerhalb der Ausleuchtzone von QO-100. Von Neufundland aus befindet sich der geostationäre Satellit etwa 1° unter dem Horizont. Die drei Gruppen hielten sich in der Gegend um St. John's auf, um den Betrieb über QO-100 zu testen.

Wie bereits berichtet, hatte Gopan, M0XUU, den Auftakt am 11. Mai gemacht. Er funkte mit einer 0,8-m-Satellitenschüssel aus Neufundland. Trotz häufiger Perioden ohne Signal gelang es ihm, Stationen über FT8, FT4 und CW zu erreichen. Nach einer Woche auf Sendung als VO1/M0XUU verließ er die Insel am 15. Mai. Weitere Informationen zu seiner DXpedition sind auf der Website des QO-100 DX Club zu finden: https://qo100dx.club.

 

 

Ab Montag, dem 13. Mai, war ein kanadisches Team mit einer 1,8-m-Schüssel und bis zu 100 W aktiv und blieb bis Freitag, dem 17. Mai. Schlechtes Wetter behinderte ihre Aktivität. Einzelheiten über den Betrieb von Stefan Wagener, VE4SW, und John Langille, VE1CWJ, sind auf der QRZ.com-Seite für das Sonderrufzeichen VO100QO unter https://www.qrz.com/db/VO100QO zu finden.

 

 

Schließlich trafen Graham Shirville, G3VZV, und David Bowman, G0MRF, am Mittwoch, dem 15. Mai, mit zwei Ausrüstungen in Neufundland ein. Das Team war als VO1/G3VZV und VO1/G0MRF aktiv. Am Sonntag, dem 19. Mai, flogen beide nach Großbritannien zurück. Vom alten Leuchtturmwärterbungalow auf der Südseite der Hafeneinfahrt von St. John’s versuchten sie, alle Betriebsarten zu bedienen, einschließlich eines Versuchs mit DATV.

Categories: de

Polarlichter über Afrika

DARC - Tue, 21/05/2024 - 09:33

Der historische geomagnetische Sturm vom 10. Mai 2024 hat selbst über Afrika den Himmel zum Leuchten gebracht. Darüber berichtet SpaceWeather.com. Und zeigt u. a. Aufnahmen aus Namibia (23° Süd). Richard Payne von der dortigen Tivoli Astro Farm: "Wir konnten die Polarlichter mit dem bloßen Auge sehen, es war tiefrot." Ein anderer Gast auf der Farm, Georg Woeber, sah ebenfalls, wie sich der Himmel rot färbte. "Es war erstaunlich, dies vom Wendekreis des Steinbocks (23° S) aus zu sehen", sagt Woeber.

 

Das Schauspiel wurde auch vom namibischen Etosha-Nationalpark (18,9° Süd), von einer Farm in der Nähe von Windhoek, Namibia (22,5° Süd), und von einem Schiff vor der Küste von Kapstadt, Südafrika (32° Süd) aus fotografiert. Die Aufnahmen können unter https://spaceweather.com/archive.php?view=1&day=21&month=05&year=2024 bestaunt werden.

Jon Ward, amtierender Geschäftsführer von SANSA Space Science in Hermanus, stellte fest, dass dies der größte seit langem beobachtete geomagnetische Sturm gewesen sei.

Foto: Aurora Australis, eingefangen von Johan le Roux aus Gansbaai. Quelle: SANSA 

Categories: de
Syndicate content