de

Das Funkwetter vom 9. Juni 2022

DARC - Dij, 09/06/2022 - 05:57

Die Sonnenaktivität ist sehr gering, es gab in den letzten 24 Stunden keine nennenswerten Flare-Aktivitäten. Auf der Sonnenscheibe sind keine aktiven Regionen sichtbar. Die Sonnenwindgeschwindigkeit bewegt sich auf Normalniveau. Die geomagnetischen Bedingungen sind ruhig mit zeitweise moderaten Werten. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 18 und 21 MHz, nachts um 14 MHz.

ZCZC 090445 UTC JUN 22 QAM SFI 100 SN 0 KIEL A 11 K(3H) 3 SWS 305 BZ 2 BT 5 HPI 18 DCX 5 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET 21212221 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN  - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

SWR berichtet über Funkkontakt mit Neumayer III

DARC - Dc, 08/06/2022 - 15:31

Am gestrigen Dienstag, dem 7. Juni, nahm die Amateurfunkgruppe der Hochschule Koblenz Funkkontakt mit der Station "Neumayer III" am Südpol auf. Heute um 19:30 Uhr berichten die SWR-Landesnachrichten darüber.

In der Mediathek ist der Beitrag ab Minute 6:34 zu finden:

https://www.ardmediathek.de/video/swr-aktuell-rheinland-pfalz/sendung-18-00-uhr-vom-7-6-2022/swr-rp/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE2NzM5MjI

Categories: de

DMR und D-Star: Digitalrepeater auf der Messe

DARC - Dc, 08/06/2022 - 08:09

Auf der HAM RADIO in Friedrichshafen werden wieder einige Digitalrelais QRV sein. Am besten programmieren Sie noch zu Hause vor der Abfahrt auf die Messe die entsprechenden Frequenzen in Ihre Geräte bzw. updaten den verwendeten Codeplug. Alle folgenden Dienste senden mit 9,5 W ERP vom Messehochhaus. Angegeben sind: Aus-/Eingabe, Shift, DV-Mode Raum, Call/SysOp und die verwendete Systemtechnik.

439,575 MHz/431,975 MHz (–7,6 MHz), D-Star DCS001C, DB0COM/DL1YBL, Icom
145,700 MHz/145,100 MHz (–0,6 MHz), D-Star XLX456C, DB0COM/DL1YBL, Icom
1298,675 MHz/1270,675 MHz (–28 MHz), D-Star XLX456S, DB0COM/DL1YBL, Icom
1297,075 MHz (Simplex), D-Star DD-Mode, DB0COM/DL1YBL, Icom
439,975 MHz/430,575 MHz (–9,4 MHz), DMR BM, DL1YBL, Hytera

(Tnx Info Jochen Berns, DL1YBL)
Stand: 8. Juni

Categories: de

Vorstellung des DARC-Notfunkkonzepts bei der Arbeitstagung des Amateurrats

DARC - Dc, 08/06/2022 - 08:00

Am 28. Mai stellte der DARC-Referent für Not- und Katastrophenfunk, Oliver Schlag, DL7TNY, dem Amateurrat auf seiner Arbeitstagung das Konzept für den Notfunk vor. Binnen einer Stunde erläuterte DL7TNY Details des Konzeptes, das auf Modularität und Mehrstufigkeit setzt. Darauf folgte eine offene Austauschrunde, in welcher die anwesenden Distriktsvorsitzenden weitere Fragen zum Konzept stellen konnten.

Das abschließende Meinungsbild ergab einstimmig, dass der DARC das Pilotprojekt weiter verfolgen soll. Damit hat nach dem Vorstand auch der Amateurrat der konzeptionierten Vorgehensweise im Not- oder Katastrophenfall seine Unterstützung ausgesprochen. Zum Hintergrund: In den vergangenen Jahren lag der Fokus des Notfunks stark auf den Behörden und Hilfsorganisationen. Nicht nur die tragische Hochwasserkatastrophe des vergangenen Jahres erforderte ein Umdenken in der Ausrichtung. Mit der Neuaufstellung des Notfunkkonzeptes wird der Bereich der möglichen Hilfeleistung massiv erweitert. So liegt vor allem die Hilfestellung für die Bevölkerung im Zentrum der Konzeptionierung. Details zum Konzept sind für DARC-Mitglieder einsehbar unter https://darc.de/notfunk/konzept.

Categories: de

Das Funkwetter vom 8. Juni 2022

DARC - Dc, 08/06/2022 - 06:17

Die Sonne war in den letzten 24 Stunden ruhig, es gab keine C-Flares. Auch die Sonnenwindgeschwindigkeit ist gering (Normalniveau). Die Zahl der beobachtbaren Sonnenfleckengruppen ist auf null gesunken. Die Geomagnetik ist ruhig. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 14 und 18 MHz, nachts zwischen 10 und 14 MHz.

ZCZC 080505 UTC JUN 22 QAM SFI 101 SN 23 KIEL A 13 K(3H) 3 SWS 321 BZ 1 BT 7 HPI 12 DCX -10 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET 21212221 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Belgien: Militärische Frequenznutzung im 6-m-Band

DARC - Dm, 07/06/2022 - 18:57

Die belgische Telekommunikationsbehörde BIPT teilt mit, dass noch bis zum 18. Juni 2022 eine militärische Übung in Elzenborn nahe der deutsch-belgischen Grenze stattfindet, bei der zwei Frequenzen im 6-Meter-Band genutzt werden: 50,200 MHz und 51,075 MHz. Funkamateure werden daher gebeten, diese Frequenzen während dieser Zeit freizuhalten bzw. zu beobachten, bevor sie dort senden. Der Amateurfunkdienst hat in diesem Band einen sekundären Status, während der militärische Funk einen primären Status hat.

Foto: [gemeinfrei] Pfc. Caleb Foreman - https://www.dvidshub.net/image/2852544/combined-resolve-vii 

Categories: de

Funkamateure an der Hochschule Koblenz freuen sich auf Kontakt

DARC - Dm, 07/06/2022 - 09:47

Am Dienstag, dem 7. Juni, um 11 Uhr nimmt die Amateurfunkgruppe der Hochschule Koblenz Funkkontakt mit der Station "Neumayer III" am Südpol auf. Unter dem Titel "Cold as ice" können Interessierte dem Kontakt auf YouTube parallel folgen.

Hier der Link zum Youtube-Livestream https://youtu.be/WLe4feGXGFk

 

Fotomontage: OV K32/ Bildrechte: AMSAT-DL

Categories: de

71. Bodenseetreffen: Drei Tage volles Programm!

DARC - Dm, 07/06/2022 - 07:11

Auf dem Messegelände in Friedrichshafen erwartet die Besucher der HAM RADIO vom 24. bis 26. Juni ein umfangreiches Rahmenprogramm des DARC e.V. Ein Publikumsmagnet ist – auch in der 71. Auflage – das vielfältige Angebot des Bodenseetreffens. Einen guten Überblick kann man sich bereits jetzt online verschaffen.

Das Programm ist unter https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c293188 „71. Bodenseetreffen“ hinterlegt

und auch unter https://www.hamradio-friedrichshafen.de/messeinformation/rahmenprogramm online verfügbar.



Viele Besucher werden erfahrungsgemäß am Samstag beim Contest-, um 13 Uhr, und beim DX-Forum, ab 15 Uhr, in Halle A2, Raum 1 erwartet. Zu Funkexperimenten auf der ISS wird ARISS-Chairman Oliver Amend, DG6BCE, am Samstag, 10 Uhr, in Halle A2, Raum 2 referieren. Seit Beginn der astronautischen Nutzung der ISS vor mehr als 20 Jahren hat ARISS mit seinen Funkgeräten internationale Schulkontakte und Amateurfunk-Experimente veranstaltet. Der einfache Empfang der Aussendungen von der ISS hat vielen Interessierten einen einfachen Einstieg in den Satellitenempfang mit SDR-Radio ermöglicht, der Empfang der SSTV-Bilder hat Kult-Status erhalten. Der Vortrag ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen und Ausblick auf anstehende Projekte. Ebenfalls um Kontakte in den Weltraum geht es bei dem Vortrag von Funk- und Antennenexperte Reinhard Kühn, DK5LA, der unter dem Titel „Amateurfunk trifft Astronomie und Raumfahrt“, in Halle A2, Raum 2, um 16 Uhr an der Reihe ist. Er hat mit seiner EME-Anlage einen wichtigen Beitrag zur chinesischen Mondmission geleistet und daraufhin ein großes Medienecho für den Amateurfunk im In- und Ausland erzielt. Über ein sehr aktuelles Thema spricht Prof. Harald Gerlach, DL2SAX, am Samstag, 14 Uhr im Raum Liechtenstein. Sein Thema lautet „Contest unter Covid-19“.

 

Categories: de

Das Funkwetter vom 7. Juni 2022

DARC - Dm, 07/06/2022 - 05:50

Die Sonne war in den letzten 24 Stunden ruhig, es gab keine C-Flares. Auch die Sonnenwindgeschwindigkeit ist gering (Normalniveau). Die Zahl der beobachtbaren Sonnenfleckengruppen liegt bei fünf. Die Geomagnetik ist weitgehend ruhig. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 18 und 25 MHz, nachts um die 14 MHz. Sporadic E ist wahrscheinlich.

ZCZC 070440 UTC JUN 22 QAM SFI 96 SN 45 KIEL A 18 K(3H) 3 SWS 320 BZ -5 BT 8 HPI 38 DCX -10 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET 21212221 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

25. Sonnenzyklus übertrifft Vorhersagen

DARC - Dll, 06/06/2022 - 19:42

Die Sonnenfleckenzahlen im Mai 2022 liegen doppelt so hoch wie in den Vorhersagen der US-amerikanischen Wetterbehörde NOAA und legen ein relativ starkes Sonnenmaximum Anfang 2025 nahe. Die Grafik stammt von Helio4cast, einer Gruppe von Wissenschaftlern mit Sitz in Österreich, die sich mit Grundlagen- und angewandter Weltraumwetterforschung befasst. Sie vergleicht die tatsächlichen Sonnenfleckenzahlen mit einer Auswahl von Referenzwerten.

Die blaue Kurve ist die "offizielle Vorhersage" des Solar Cycle Prediction Panel der NOAA im Jahr 2019. Die aktuellen Sonnenfleckenzahlen liegen deutlich höher als diese. Die grüne Kurve ist der Durchschnitt aller Sonnenzyklen seit 1750, und die rote Kurve ist eine neue Vorhersage auf der Grundlage des Termination Event. Die aktuellen Sonnenfleckenzahlen stimmen mit beiden überein. Selbst wenn der Solarzyklus 25 nur durchschnittlich ausfällt, wird er die bisher niedrigen Erwartungen weit übertreffen. (Quelle: SpaceWeather.com / Helio4Cast / bearb.: DF5JL) 

Categories: de

Das Funkwetter vom 6. Juni 2022

DARC - Dll, 06/06/2022 - 06:50

Die Sonne war in den letzten 24 Stunden mit einem C-Flare ruhig. Auch ist die Sonnenwindgeschwindigkeit gering (Normalniveau). Die Zahl der beobachtbaren Sonnenfleckengruppen liegt bei fünf. Die Geomagnetik ist weitgehend ruhig. Noch ist unklar, ob ein CME heute im Laufe des Tages die Erde streift, sollte das eintreffen, könnte die Geomagnetik aktiv bis stürmisch ausfallen (bei sinkenden MUFs). Ungeachtet dessen, die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 18 und 25 MHz, nachts um die 14 MHz. Sporadic E ist wahrscheinlich.

ZCZC 060540 UTC JUN 22 QAM SFI 99 SN 57 KIEL A 12 K(3H) 3 SWS 269 BZ -4 BT 5 HPI 26 DCX 2 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET 22212221 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Das Funkwetter vom 5. Juni 2022

DARC - Dg, 05/06/2022 - 07:42

Die Sonne war in den letzten 24 Stunden ruhig, ohne C-Flares. Die Sonnenwindgeschwindigkeit ist gering, auf Normalniveau. Die Zahl der beobachtbaren Sonnenfleckengruppen hat wieder zugenommen und liegt bei sechs. Die Geomagnetik ist ruhig bis unstetig, Tendenz abnehmend. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 18 und 25 MHz, nachts um die 14 MHz. Sporadic E ist wahrscheinlich.

ZCZC 050625 UTC JUN 22 QAM SFI 101 SN 75 KIEL A 4 K(3H) 3 SWS 281 BZ -4 BT 4 HPI 15 DCX 2 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET TO UNSETTLED 32222333 ↘️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Das Funkwetter vom 4. Juni 2022

DARC - Ds, 04/06/2022 - 06:55

Die Sonne war in den letzten 24 Stunden ruhig, es gab keinen C-Flare, und die Sonnenwindgeschwindigkeit bewegt sich derzeit auf Normalniveau. Die Zahl der beobachtbaren Sonnenfleckengruppen liegt weiterhin bei vier. Die Geomagnetik ist ruhig. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 18 und 21 MHz, nachts um die 14 MHz. Mit Sporadic E muss gerechnet werden, wodurch es zu europaweiten Verbindungen auf dem 12- und 10-m-Band kommen kann.

ZCZC 040540 UTC JUN 22 QAM SFI 101 SN 52 KIEL A 4 K(3H) 2 SWS 291 BZ -2 BT 3 HPI 20 DCX 0 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET TO UNSETTLED 21211223 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Pulheimer Funkamateur erhält Ernst-Mach-Ehrenmedaille

DARC - Dv, 03/06/2022 - 13:13

Die nach Ernst-Mach benannte Auszeichnung wird durch die Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik (AV ČR) seit 1996 verliehen. Die höchste Auszeichnung der AV ČR wird dieses Jahr an Herrn Prof. Dr. Andreas Eckart, DK2JS, 1. Physikalisches Institut, Universität zu Köln für seine lebenslangen herausragenden wissenschaftlichen Beiträge verliehen.

Prof. Dr. Eckart promovierte im Jahre 1984 an der Universität Münster und wurde im gleichen Jahr mit der Otto Hahn Medaille der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnet. Nach wissenschaftlichen Aufenthalten in Bonn, Tucson (USA) und Garching trat er im Jahr 2000 die Professur für Physik an der Universität zu Köln an. Neben bedeutsamen Beiträgen zu SHARP (NTT) und GRAVITY (VLTI) hat Prof. Dr. Eckart die ersten räumlich hochaufgelösten Nahinfrarotbeobachtungen (NIR) der Sterne in unmittelbarer Nähe zum super massereichen schwarzen Loch Sgr A* im Zentrum unserer Galaxie vorgenommen (Natur 1996). Ebenfalls wies er nach, dass der Hochgeschwindigkeitsstern S2 gravitativ an SgrA* gebunden ist (MNRAS 2002). Zu erwähnen sei auch die erste simultane Röntgen und NIR-Beobachtung eines Aufleuchtens von Sgr A* (A&A 2004), gefolgt von der ersten Millimeter- und NIR-Beobachtung solcher Flussdichteausbrüchen im Jahr (A&A 2008). „Wir freuen uns mit Andreas über diese Auszeichnung und sind stolz darauf, ihn als Funkfreund, Unterstützer und Förderer des Amateurfunks bei uns in Pulheim im OV G40 des DARC zu haben. Herzlichen Glückwunsch, Andreas!“, berichtet DV Köln-Aachen, Giesela Dohmen, DL9DJ.

Categories: de

Kollaborationsplattform „confluence.darc.de“ vorübergehend offline

DARC - Dv, 03/06/2022 - 10:21

Der Hersteller der vom DARC genutzten Plattform für Dokumentation, Kommunikation und Wissensaustausch in Projekten und Arbeitsgruppen hat eine Sicherheitslücke in seiner Software identifiziert. Es wurde empfohlen, alle aus dem Internet erreichbaren Instanzen der Software „Confluence“ vorsorglich abzuschalten, damit die Sicherheitslücke nicht von Angreifern ausgenutzt werden kann.

Der DARC folgt dieser Empfehlung und schaltet – als reine Vorsichtsmaßnahme – den Dienst confluence.darc.de vorübergehend ab, bis das Sicherheitsupdate vom Hersteller verfügbar und installiert ist. Das IT-Team bedauert die dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten in den Projekten des Vereins und bittet um Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme.

Categories: de

Standorte gesucht

DARC - Dv, 03/06/2022 - 10:01

Die Bandwacht des DARC sucht Standorte in Nord- und Süddeutschland für die Installation weiterer Empfangseinrichtungen. Voraussetzungen sind: kein Kurzwellen-Funkbetrieb am Standort, sowie Stromanschluss und Internetzugang. Das Referat übernimmt die eigenen Betriebskosten. Infrage kommen z.B. vorhandene VHF-/UHF-Relais-Standorte. Hinweise gerne an bandwacht@darc.de. Darüber informiert der Referent Intruder Monitoring Daniel Moeller, DL3RTL.

Categories: de

Das Funkwetter vom 3. Juni 2022

DARC - Dv, 03/06/2022 - 06:07

Die Sonnenaktivität in den letzten 24 Stunden mit nur einem C-Flare und einer Sonnenwindgeschwindigkeit auf Normalniveau weist auf eine insgesamt ruhige Funkwettersituation hin. Das dürfte sich für heute und morgen fortsetzen. Denn die Zahl der beobachtbaren Sonnenfleckengruppen liegt weiterhin bei vier. Die Geomagnetik ist ruhig. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 14 und 21 MHz, nachts um die 14 MHz.

ZCZC 030455 UTC JUN 22 QAM SFI 101 SN 59 KIEL A 12 K(3H) 2 SWS 328 BZ -2 BT 3 HPI 20 DCX -4 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET 22111122 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categories: de

Der Treffpunkt für ein Wiedersehen

DARC - Dij, 02/06/2022 - 14:00

Getreu dem diesjährigen Motto "Ein Wiedersehen mit Freunden" bietet der DARC e.V. während der HAM RADIO, vom 24. bis 26. Juni, einen besonderen Treffpunkt an. In Halle A1 am Stand A1-930, dem "treff.darc.de" können sich die Besucher verabreden. Die Online-Plattform für Treffen und Weiterbildung bekommt in Friedrichshafen eine neue Dimension "in Präsenz".

Ortsverbände, Distrikte, Interessengruppen, befreundete Funkamateure sind herzlich eingeladen, sich über die E-Mailadresse pressestelle@darc.de ihren persönlichen Termin im Kalender für den "treff.darc.de" zu reservieren. Insgesamt stehen 30 Sitzplätze zur Verfügung.

 

Die Idee entstand vor dem Hintergrund, dass sich viele Mitglieder mit gleichen Interessen zufällig auf der HAM treffen. Unabhängig von den regulären Treffen im Vortragsprogramm bietet dieses Angebot eine zwanglose Atmosphäre.

 

Der Stand bietet zudem Informationen zur Online-Plattform und den geplanten Vorträgen.

Categories: de

Das Funkwetter vom 2. Juni 2022

DARC - Dij, 02/06/2022 - 07:02

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden gering, es gab keinen C-Flare. Die Sonnenwindgeschwindigkeit ist auf Normalniveau. Die Zahl der beobachtbaren Sonnenfleckengruppen liegt bei vier. Die Geomagnetik ist ruhig. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 18 und 25 MHz, nachts um die 14 MHz.

ZCZC 020555 UTC JUN 22 QAM SFI 104 SN 59 KIEL A 12 K(3H) 2 SWS 359 BZ -3 BT 4 HPI 25 DCX -7 = K INDEX 24H FORECAST MID LAT QUIET 21111111 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF).  

Categories: de

Letzter Aufruf zum Flug der Tante Ju! Das 90TJU-Event endet im Juni

DARC - Dc, 01/06/2022 - 06:45

Die acht Sonderstationen (DF/DK/DL/DM/DP/DQ/DR90TJU und HB90JU) zum Erstflug der Junkers Tante Ju vor 90 Jahren sind seit drei Monaten aktiv und erhalten großen Zuspruch. Insbesondere das Online-Diplomprogramm wird national und internatinal gut angemnommen. Das Gästebuch verweist auf viele glückliche Passagiere.

Die Diplomjäger kommen aus bislang vier Kontinenten und 41 DXCCs. Ausgereicht werden konnten per 27. Mai schon über 4000 Diplome in allen drei Schwierigkeitsklassen in den Modes MIX, CW und RTTY. Und weitere bereits erarbeitete Diplome von über 500 weiteren OMs warten auf ihren Download. In Analogie stehen die Diplome ebenso SWLs zur Verfügung.

Durch die begeisterten Fluggäste motiviert werden alle Piloten auch bis zum Ziel am 30. Juni 2022 die alten Junkers-Maschinen in voller Reisegeschwindigkeit auf Kurs halten. So haben auch noch Spätentschlossene die Chance, die Online-Diplome von der Economy, Business bis zur First Class erfolgreich zu durchlaufen. Mehr zur 90TJU-Mission, zum Online-Diplomprogramm mit speziellen Hinweisen und zur Historie der Tante Ju  finden sich unter https://90tju.de
 

Darüber informiert Uwe Hansen, DL2SWR

 

Categories: de
Contingut sindicat