de

Jetzt anmelden zum Sysoptreffen West-DL

DARC - pt., 21/02/2020 - 08:13

Das DARC-Standortreferat lädt in Zusammenarbeit mit dem OV Dormagen (G21) am 7. März zum Sysoptreffen West-DL ein. Das Treffen richtet sich an alle Betreiber von automatischen Stationen und Interessierte, die aktuell mit der Planung und dem Aufbau einer automatischen Station befasst sind. Anmeldungen sind bis zum 28. Februar bei Frank-Oliver Kessebrock, DD3JI, per E-Mail an dd3ji@darc.de möglich.

Bei der Anmeldung sind bitte das eigene CALL sowie das CALL der automatischen Station anzugeben. Bitte ergänzen Sie bei geplanten Relais eine kurze Beschreibung, was geplant ist.

Zum Programm: Von 9 bis 17 Uhr sprechen wir im „Alten Bahnhof Nievenheim“, Johannesstrasse 1, 41542 Dormagen über "Aktuelles aus der IP-Koordination DL", "HAMNET offene Baustellen", "Relais aller Sendearten - insbesondere (D)ATV, Baken, Digital u.FM-Relais", "Standortbescheinigung und BEMFV bei Standorten", "NPR70, was gibt es dazu Aktuelles", "Amateurfunk und IPv6 – Ein Ausblick". Weitere Themen können gerne vorgeschlagen werden.

Anmeldungen bitte, wie bereits oben erwähnt, bis zum 28. Februar per E-Mail an dd3ji(at)darc.de.

Kategorie: de

Britische 5-MHz-Bake wird abgeschaltet

DARC - czw., 20/02/2020 - 08:22

Die GB3WES-Bake auf 5,290 MHz (60-m-Band) in Westmorland, England (IO84QN), wird am 11. März abgeschaltet, da ihre „Notice of Variation“ (NoV) ausläuft. Die Bake nahm ihren Dienst am 30. Oktober 2004 auf. Zu diesem Zeitpunkt war sie eine von drei britischen 5-MHz-Forschungsbaken. Bereits abgeschaltet wurde GB3RAL in Oxfordshire. Nach der Abschaltung von GB3WES wird lediglich GB3ORK auf den Orkney-Inseln übrig bleiben. Darüber berichtet die ARRL auf ihrer Webseite. Foto: ARRL

Kategorie: de

Institut für Rundfunktechnik (IRT) soll geschlossen werden

DARC - pon., 17/02/2020 - 12:18

Das Institut für Rundfunktechnik (IRT), das Forschungsinstitut aller öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz mit Sitz in München-Freimann soll offenbar zum Ende des Jahres 2020 geschlossen und alle Mitarbeiter entlassen werden. Amateurfunkrelevant war z.B. der wichtige Beitrag „Störungen durch LED-Leuchtmittel“, welcher auf der Webseite des Bayerischen Rundfunks erschien und anschließend in den Medien diskutiert wurde. Nun ist eine Online-Petition zum Erhalt des IRT gestartet worden.

 

 

 

Das Institut betreibt Forschung auf dem Gebiet der Technik von Hörfunk, Fernsehen und Internet. Es verbessert bestehende Systemlösungen für die Produktion und die Verbreitung von Rundfunkdiensten, entwickelt und beurteilt neue Technologien und begleitet deren Umsetzung in die Praxis. Das IRT vertritt die Interessen des Rundfunks durch seine Mitarbeit in verschiedenen internationalen Gremien wie z. B. EBU, ITU, DVB, WorldDAB etc. Sämtliche Gesellschafter erklärten ihren Gesellschaftervertrag mit dem IRT zum 31. Dezember 2020 zu kündigen. Nun steht das renommierte Institut für technische Grundlagenforschung vor dem Aus. Darüber informiert Kurt Röhlig, DL3UXI.

Weitere Infos findet man u.a. unter https://www.fkt-online.de/news/news-detail/27335-online-petition-zu-erhalt-des-irt-gestartet

Wer die Petition unterzeichnen möchte, begibt sich auf die Webseite: https://weact.campact.de/petitions/das-institut-fur-rundfunktechnik-muss-erhalten-bleiben 

Kategorie: de

UKW-Contestpokale für das Jahr 2019 verliehen

DARC - ndz., 16/02/2020 - 09:18

Als erste größere DARC-Veranstaltung im Jahr bot die 43. GHz-Tagung in Dorsten die optimale Plattform zur Übergabe der UKW-Contestpokale für das Jahr 2019. Die Sieger erhielten ihre Ehrungen aus der Hand des DARC-Referenten für Conteste, Paul Schimanski, DF4ZL. Die Platzierungen im Einzelnen: Pokalgruppe 1 (Einmann): 1. Platz DK1KC 7762 Punkte, 2. Platz DL1SUZ 7592 Punkte, 3. Platz DG8NCO 7144 Punkte; Pokalgruppe 2 (Mehrmann): 1. Platz DKØNA 9011 Punkte (Foto), 2. Platz DFØMU 7787 Punkte, 3. Platz DR5T 5810 Punkte.

In der OV-Wertung belegte Ilmenau  (X30) den 3. Platz mit 20196 Punkten, Landau (K14) den 2. Platz mit 22782 Punkten und auf dem 1. Platz positionierte sich der OV Helmbrechts (B39) mit 33430 Punkten. Weitere Informationen zum UKW-Contestpokal gibt es auf der DARC-Webseite unter https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/ukw-conteste-start/ukw-contest-pokal/. Einen Nachbericht zur GHz-Tagung lesen Sie in der Aprilausgabe der CQ DL.

Kategorie: de

QO-100: NB-Transponder erweitert, neuer Bandplan

DARC - ndz., 16/02/2020 - 08:57

„Pünktlich zum einjährigen Jubiläum der erfolgreichen Inbetriebnahme der beiden Transponder von Qatar-OSCAR 100 steht eine Zugabe an: Die Kapazität des NB-Transponders wird von rund 250 kHz auf knapp 500 kHz erweitert!“, informiert die AMSAT-DL in einem Artikel auf ihrer Webseite. Die erfreuliche Nachricht wurde auch am 15. Februar auf der Ghz-Tagung in Dorsten deutlich, innerhalb derer Jens Schoon, DH6BB, einen Rückblick auf „Ein Jahr QO-100“ gab. Der Narrowband-Transponder (NB) erfreut sich ohnehin großer Beliebtheit.

Im Zusammenhang mit der Erweiterung des Transponders gibt es nun auch einen neuen Bandplan, den die AMSAT-DL in dem Beitrag unter https://amsat-dl.org/neuer-qo-100-bandplan/ veröffentlicht hat. Der neue Bandplan tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Kategorie: de

Notfunk-Referat trifft seine Nachbarn

DARC - sob., 15/02/2020 - 16:59

Vom 7. bis 9. Februar trafen sich das Referat für Not- und Katastrophenfunk und das zuständige DARC-Vorstandsmitglied Werner Bauer, DJ2ET, mit Vertretern der Union Schweizerischer Kurzwellen-Amateure

(USKA) und der Hamradio Emergency Communication Group Luxembourg. Neben dem Austausch über die aktuellen Konzepte zum Notfunk standen als wichtige Tagesordnungspunkte auch die Weiterentwicklung und gemeinsame Abstimmung der Konzepte auf dem Programm.

 

Weitere Themen des Arbeitstreffens betrafen die Akzeptanz der 2019 durchgeführten Änderungen am Winlink Netzwerk, die Verwendung von breitbandigem Datenfunk und dessen Dienste im Notfunk sowie die kommenden Veranstaltungen im Jahr 2020. Neben einer engeren Kooperation auf der HAM RADIO 2020 in Friedrichshafen wurden auch ein darüber hinausgehender Erfahrungsaustausch und eine Zusammenarbeit vereinbart. 

Foto v.l.: Werner Bauer, DJ2ET; Oliver Schlag, DL7TNY; Niklaus Blase, HB9GUJ; Christoph Wyttenbach, HB9FWW; Paul Hetting, LX1HP; Dirk Schelhasse, DM7DS; Mendaly Ries, LX2VY, und Sebastian Schlubeck, DM1SW

Kategorie: de

Einschalten am 17. Februar: Afu-Weltrekord im Fernsehen

DARC - pt., 14/02/2020 - 18:46

Drei Funkamateure aus Amberg in der Oberpfalz halten seit fast zwei Jahren den Weltrekord im Empfang von Amateurfunksignalen unter 9 kHz. Ein Fernsehteam des Bayerischen Rundfunks war bei den Ingenieuren zu Gast, um sich über den seltenen Funkkontakt und die eingesetzte Technik zu informieren. In der Sendung „Heimat der Rekorde“ können sich Interessierte den Beitrag am 17. Februar anschauen. Ab 20:15 Uhr wird die Sendung im Dritten Fernsehprogramm des Bayerischen Rundfunks (BR-Fernsehen) ausgestrahlt.

Den sechsminütigen Beitrag finden Sie schon jetzt in der ARD-Mediathek unter https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzJlYWUzYWMxLWVhZDAtNDI2Ni05YjY2LWQ1NWQ1MDE3ODk5Ng. Hintergrund: Markus Vester, DF6NM; Tom Kölpin, DK1IS, und Bernd Wiesgickl, DF9RB, ist es gelungen, Amateurfunksignale aus den USA zu empfangen – und das auf Ultra-Langwelle, einer sehr schwachen Frequenz unter 9 kHz. Damit sind sie die am weitesten entfernte Station, welche die Nachricht eines Funkamateurs aus North Carolina (USA) entschlüsselt hat. Ganze 7257 km haben sie dabei überbrückt. Diesen ungewöhnlichen Rekord halten sie bis heute.

Kategorie: de

Funktionsträger aus neun Distrikten im Amateurfunkzentrum Baunatal

DARC - pt., 14/02/2020 - 16:59

Zum 36. Funktionsträgerseminar reisten 14 ehrenamtlich aktive Mitglieder des DARC e.V. am Valentinstag nach Baunatal. Im Amateurfunkzentrum werden die Funkamateure aus den Distrikten P, N, C, F, D, O, Y, X und H in verschiedenen Bereichen geschult: Das 1 x 1 im Ortsverband, Ausbildung von Funkamateuren, Jugendarbeit, Kassenführung, Öffentlichkeitsarbeit und Datenschutz sind nur einige der interessanten Themen.

"In diesem Seminar haben wir viele junge Interessenten für das Ehrenamt im Ortsverband", erklärt Stephanie Heine, DO7PR, im Hinblick auf die sieben Teilnehmer der Gruppe, die ein zukünftiges Amt anstreben. "Schön ist es immer wieder zu beobachten, wie die Teilnehmer sich untereinander austauschen und auch helfen. Das neue Netzwerk ist hier das Entscheidende", so die Seminarleiterin. Insbesondere bei den Abendworkshops in der Geschäftsstelle oder in der Clubstation kommen die Teilnehmer ins Gespräch. Weitere Informationen zum Seminar unter https://www.darc.de/geschaeftsstelle/ausbildungszentrum/#c35458

Kategorie: de

60-m-Band in Frankreich zugelassen

DARC - pt., 14/02/2020 - 13:29

Die französische Kommunikationsregulierungsbehörde ARCEP hat die Nutzung des von der ITU auf der Weltradiokonferenz WRC-15 vereinbarten 60-m-Amateurfunkbands genehmigt. Die formelle Ankündigung der französischen Regulierungsbehörde ARCEP bezüglich des Beschlusses Nr. 2019-1412 wurde im Amtsblatt der Republik Frankreich (JORF) Nr. 0037 vom 13. Februar 2020 veröffentlicht. D.h., die Frequenzen von 5351,5 bis 5366,5 kHz können in Frankreich auf sekundärer Basis von Funkstationen des Amateurdienstes mit einer maximalen Strahlungsleistung von 15 W EIRP genutzt werden.

Darüber berichtet der DARC-HF-Referent Tom Kamp, DF5JL.

Kategorie: de

36. Funktionsträgerseminar in der DARC-Geschäftsstelle

DARC - pt., 14/02/2020 - 13:02

Vom 14. bis 16. Februar findet in der DARC-Geschäftsstelle in Baunatal die 36. Ausgabe des Funktionsträgerseminars statt. Es umfasst eine detaillierte Schulung für angehende Funktionsträger im DARC e.V. Die Ehrenamtlichen haben dazu teilweise eine lange Anreise auf sich genommen, um auch die Chance für einen Blick hinter die Kulissen der Geschäftsstelle werfen zu können.

Zu folgenden Themen werden Vorträge angeboten: Kassenführung im Ortsverband, Grundsätzliches zum Vereinsrecht und zum Versicherungsschutz im DARC e.V., Gewinnung von Jugendlichen, Online-Mitgliederverwaltung, OV-Arbeit, Mitgliederversammlung und Wahl, OV-Leben aktiv, sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Am Abend wird das Schulungsangebot mit interessanten Workshops im Amateurfunkzentrum, natürlich auch Funkbetrieb an der Clubstation DFØAFZ, ergänzt. Weitere Informationen und die Anmeldeformulare finden Sie unter: https://www.darc.de/geschaeftsstelle/ausbildungszentrum. Das nächste Funktionsträgerseminar findet Mitte März in Baunatal statt und darüber hinaus gibt es noch weitere Seminare im Herbst diesen Jahres.

Kategorie: de

Livetalk über QO-100

DARC - czw., 13/02/2020 - 10:14

Am 13. Februar findet ab 12 Uhr ein Livetalk zum Thema Amateurfunk und QO-100 in der #heiseshow statt. Urs Mansmann, DL8GAM, und Michael Link, DK7EO, werden als Interviewpartner in der 30-minütigen Sendung über den geostationären Satelliten und ihr Hobby berichten. Für die Zuschauer/Zuhörer besteht die Möglichkeit, Fragen an den Moderator und die Gäste zu stellen.

Wo man die Sendung online streamen kann, ist aufgeführt unter www.heise.de/newsticker/meldung/heiseshow-Katar-spendiert-Amateurfunkern-einen-Satelliten-Was-ist-da-los-4658779.html. Dort finden Interessierte auch weitere Informationen zum Inhalt des Livestreams.

 

 

Kategorie: de

CubeSat HuskySat-1 gewinnt begeisterte Anhänger

DARC - czw., 13/02/2020 - 09:36

Erste Berichte deuten darauf hin, dass einige Funkamateure an der Verfolgung und Erfassung von Telemetriedaten des neu ausgesetzten Cube-Satelliten HuskySat-1 großes Interesse haben. Der an der Universität von Washington entworfene Satellit wurde im November vergangenen Jahres zur Internationalen Raumstation ISS gestartet, anschließend am 31. Januar in eine höhere Umlaufbahn von der ISS aus gebracht und begann sodann mit Telemetrieübertragungen auf 435,800 MHz.

Die BPSK-Bake von HuskySat-1 mit 1200 bps ist aktiv und kann mit der neuesten Version der AMSAT-Software FoxTelem entschlüsselt werden: https://github.com/ac2cz/FoxTelem. HuskySat-1 soll den bordseitigen Plasmaantrieb und die High-Gain-Telemetrie für eine erdnahe Umlaufbahn demonstrieren, die ein Vorläufer für den Versuch eines größeren CubeSats sein könnte, der für die Einbringung in die Mondumlaufbahn konzipiert ist. Es wird erwartet, dass HuskySat-1 seine primäre Mission erfüllt, bevor er an AMSAT zur Aktivierung eines 30 kHz breiten V/U-Lineartransponders für SSB und CW übergeben wird. Darüber berichtet der amerikanische Amateurfunkverband ARRL mit Verweis auf den AMSAT News Service.

(Foto: AMSAT/ARRL-Webseite)

Kategorie: de

Erster Hackathon des DARC e.V. – jetzt anmelden!

DARC - śr., 12/02/2020 - 08:16

Neue Leute kennen lernen, Dinge verbessern, gemeinsam Hardware und/oder Software entwickeln und damit etwas im Verein und für den Amateurfunk bewegen – all das ist auf dem ersten Hackathon des DARC e.V. möglich. Mit diesem Hackathon möchten die Referate Ausbildung, Jugend und Weiterbildung (AJW) sowie Not- und Katastrophenfunk einladen, Tools und Software für den Amateurfunk zu verbessern. Ein Hackathon ist die Bündelung von Kompetenzen innerhalb eines kurzen Zeitraums.

Ganz konkret treffen sich die Teilnehmer vom 6. bis 8. März im Amateurfunkzentrum in Baunatal von Freitagabend bis Sonntagnachmittag. Wie und an welchen Themen gearbeitet wird, ist vollkommen selbst überlassen. Aber die Erfahrung zeigt, dass es in Gruppen mehr Spaß macht und Ergebnisse weniger lange auf sich warten lassen. Das Entwickelte muss nicht perfekt sein, möglicherweise wird es der Prototyp für etwas, das nach diesem Wochenende weiter entwickelt wird. Die Veranstaltung endet mit einer kurzen Präsentation der Ergebnisse. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter https://events.darc.de/hack-2020.

Kategorie: de

ENAMS – Auslieferung der Serienanlagen hat begonnen

DARC - wt., 11/02/2020 - 13:40

Am 7. Februar übergab der ENAMS-Projektleiter Klaus Eichel, DL6SES, die erste ENAMS-Serienanlage an den Vorsitzenden des Vorstandes des DARC e.V., Christian Entsfellner, DL3MBG. Mit insgesamt 55 Anlagen dieser Art ermittelt der DARC e.V. damit in Deutschland den Grundstörpegel ITU-konform im Frequenzbereich von 100 kHz bis 31 MHz.

Ziel ist es, die Veränderung des Grundstörpegels im Interesse des Amateurfunks, aber auch der Verbraucher, wie er durch zunehmenden Einsatz oft gar nicht oder nur mangelhaft entstörter elektronischer Geräte verursacht wird, aufzuzeigen. Auch kann der durch allgemeine Haushaltselektronik, oder z.B. durch PLC, VDSL und Schaltnetzteile erzeugte Störnebel gemessen und dessen Entwicklung dokumentiert werden. Das System ist für eine Einsatzdauer von mehr als fünf Jahren konzipiert. Die Abkürzung ENAMS steht für „Electrical Noise Area Monitoring System“ und beschreibt ein System zur flächendeckenden Bewertung der elektromagnetischen Umwelt. Es wurde durch die Fördermittel der Mitgliedschaft Pro aus dem Jahr 2018 finanziert. Weitere Informationen zum System können Sie in den folgenden CQ DL-Artikeln nachlesen: Christian Entsfellner, DL3MBG; Klaus Eichel, DL6SES: „Mess-System für elektromagnetische Störungen“, CQ DL 12/17, S. 15ff.; Jörg Logemann, DL2NI: „Aktive Empfangsantenne für ENAMS“, CQ DL 2/18, S. 49ff.

(Foto: DARC-EMV-Referent Klaus Eichel, DL6SES (links); DARC-Vorsitzender Christian Entsfellner, DL3MBG)

Kategorie: de

Ticket-Verkauf für Dayton Hamvention 2020 geöffnet

DARC - wt., 11/02/2020 - 11:55

Für die US-Amateurfunkmesse Dayton Hamvention können jetzt online Tickets für Ausstellungsflächen und Flohmarkt bestellt werden (https://hamvention.org). Diejenigen Messebesucher, die bereits im Vorjahr online bestellt haben, sollten ihre Benutzer-IDs und Passwörter bei der Bestellung griffbereit haben. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter von Hamvention werden so schnell wie möglich auf die Bestellungen reagieren. Wenn Sie auf Schwierigkeiten stoßen, senden Sie eine E-Mail an den zuständigen Ausschuss: Tickets, Innenausstellungen oder Flohmarkt.

Die Ausrichter der Hamvention kündigten im Dezember an, die Eintrittspreise und die Standgebühren zu erhöhen. Der allgemeine Eintrittspreis beträgt nun 26 US-$ im Voraus oder 31 US-$ am Eingang für alle drei Messetage. Die Kosten für die Flohmarktplätze sind um 5 US-$ pro Platz gestiegen, und die Aussteller in den Innenräumen zahlen 30 US-$. Die US-Amateurfunkmesse Hamvention findet vom 15. bis 17. Mai auf dem Greene County Fairgrounds and Exhibition Center, 210 Fairground Road, Xenia, Ohio, statt. Darüber berichtet die ARRL auf ihrer Webseite. Wenn Sie einen Besuch der US-Amateurfunkmesse planen, sollten Sie langsam mit der Flugbuchung beginnen. Die Flugpreise schwanken aktuell im Bereich zwischen 500 und 1000 € (z.B. Frankfurt–Cincinnati) . Bitte beachten Sie die Modalitäten zur Einreise in die USA. Entsprechende Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt.

Kategorie: de

Operator gesucht

DARC - pon., 10/02/2020 - 09:50

Die wöchentlichen Aktivitäten der Sonderstationen DF70DARC und DP70DARC werden abwechselnd durch die Distrikte organisiert. Heute sollten Sachsen-Anhalt und Baden an den Start gehen. Ein Blick in den Aktivitätskalender zeigt leider, dass sich heute und in den nächsten Tagen offenbar in beiden Distrikten niemand gefunden hat, die Rufzeichen in die Luft zu bringen. Stellen Sie sich Ihren Distrikten zur Verfügung!
Die Diplomsammler warten darauf.
73 Ric, DL2VFR, Referent DX im DARC

  

Kategorie: de

Das erste Sonderdiplom geht an DF5BX

DARC - ndz., 09/02/2020 - 17:50

Am 8. Februar wurde das erste Sonderdiplom "70 Jahre DARC" in der Grundstufe beantragt und erteilt. Das Diplom mit der Nummer 0001 Mixed geht an OM Werner Ludwig, DF5BX. Herzlichen Glückwunsch!
Die Aktivitätspläne der Sonderstationen, QSO-Statistik der Distrikte, Diplombedingungen und die Ansichten der QSL und Diplome finden Sie auf www.70darc.club  
73 Ric, DL2VFR  Referent DX im DARC

 

 

Kategorie: de

czw., 01/01/1970 - 01:00
Subskrybuje zawartość