DARC

Condividi contenuti DARC News
Aggiornato: 2 ore 53 min fa

Jetzt möglich: Gleichzeitiger Betrieb von APRS und Voice Repeater

Lun, 15/08/2022 - 14:34

Seit dem 11. August ist nun der gleichzeitige Betrieb des ARISS-Sprachrepeaters und APRS auf der Internationalen Raumstation möglich. Darüber freut man sich seitens ARISS, dem Programm „Amateur Radio on International Space Station“. Der aktuelle ARISS-Betrieb umfasst Sprachrepeater-Übertragungen mit dem JVC Kenwood D-710GA im Columbus-Modul und APRS-Paketbetrieb von einem identischen Funkgerät im Servicemodul (Zvezda). Der Packet-Betrieb erfolgt auf 145,825 MHz.

Die Teams von ARISS Russland und den USA haben mehrere Wochen lang daran gearbeitet, das Funkgerät im Servicemodul für den APRS-Betrieb vorzubereiten. Sergey Samburov, RV3DR, Mitglied des russischen ARISS-Teams, leitete die Bemühungen und arbeitete mit den russischen Missionskontrolleuren und den Kosmonauten an Bord der ISS zusammen, um das Funkgerät des Servicemoduls für den APRS-Betrieb zu konfigurieren. Am 11. August wurden die letzten Prüfungen abgeschlossen und der APRS-Packet-Modus für den Amateurfunkbetrieb eingeschaltet.
„Der gleichzeitige Betrieb von APRS und dem Sprachrepeater auf der ISS ist für ARISS von großer Bedeutung und stellt ein Schlüsselelement unserer ARISS 2.0-Initiative dar. Sie bietet Jugendlichen und Lernenden rund um die Uhr interaktive Möglichkeiten, sich zu engagieren und auszubilden. Insbesondere lebenslanges Lernen im Amateurfunkbereich ist möglich“, informiert der Vorsitzende von ARISS International Frank Bauer, KA3HDO. Er fährt fort: „Unser herzlicher Dank gilt Sergey Samburov, RV3DR, dafür, dass er diese wichtige ARISS 2.0-Initiative in die Tat umgesetzt hat.“

Das Funkgerät des Columbus-Moduls verwendet das Rufzeichen NA1SS und das neue Funkgerät des Service-Moduls das Rufzeichen RSØISS. Abgesehen von den Rufzeichen sind die Funkgeräte identisch und der Packet-Betrieb ist der gleiche wie bisher. Man kann RSØISS, ARISS oder APRSAT als Datenpfad verwenden. Es wird erwartet, dass beide Funkgeräte ständig in Betrieb sind, außer bei Schulkontakten, Außenbordeinsätzen und Dockingmanövern.

Den Betriebsstatus und die erwarteten Ausfallzeiten der ISS-Funkgeräte finden Sie unter https://www.ariss.org/current-status-of-iss-stations.

Categorie: de

Das Funkwetter vom 15. August 2022

Lun, 15/08/2022 - 05:20

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden gering, es gab einige C-Flares. Die Anzahl der Sonnenflecken liegt bei sechs, die Sonnenwindgeschwindigkeit bei rund 500 km/s, Tendenz weiter abnehmend. Die Geomagnetik ist ruhig. Die maximal nutzbaren Frequenzen liegen bei den saisonal erwartbaren Werten.

ZCZC 150410UT AUG22 QAM SFI126 SN104 RUEGEN A5 K(3H)1 SWS504 BZ-1 BT5 HPI15 DCX4 NOAA24H FORECAST M-LAT(K) 21212121 ➡️ MUF3000 MAX 18-23(D) MIN 10-13(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN  - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

Das Funkwetter für den 13./14. August 2022

Sab, 13/08/2022 - 07:07

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden gering, es gab einige C-Flares. Die Anzahl der Sonnenflecken beträgt acht. Das M-Flare-Risiko nimmt zu. Die Sonnenwindgeschwindigkeiten liegen noch bei rund 550 km/s, Tendenz abnehmend. Die Geomagnetik ist ruhig. Die maximal nutzbaren Frequenzen liegen tagsüber noch etwas unterhalb der saisonal erwartbaren Werte, steigen aber zum Abend hin an.

ZCZC 130555UT AUG22 QAM SFI120 SN97 RUEGEN A6 K(3H)1 SWS544 BZ-1 BT4 HPI34 DCX-1 NOAA48H FORECAST M-LAT(K) 2222221221212212 ➡️ MUF3000 MAX 18-21(D) MIN 10(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

Fremde Funkdienste melden

Ven, 12/08/2022 - 13:09

Die Bandwacht beobachtet eine erneute Zunahme der Belegung unserer exklusiven Kurzwellenbänder durch fremde Funkdienste. Daher bitten wir alle Funkamateure, uns alle Signale zu melden, die verdächtig vorkommen - selbst, wenn man sich nicht ganz sicher ist. Denn jede Meldung zählt und hilft uns, ein Profil des Bandeindringlings anzufertigen.

Die Meldung an sich ist sehr einfach und mit wenigen Angaben online über ein Formular erledigt. Jeder Einreicher bekommt im Gegenzug eine individuelle und zeitnahe Rückmeldung zum Fall. Wir sammeln alle Meldungen, verdichten sie durch weitere Quellen und treffen dann im Team eine Entscheidung, wie wir weiter vorgehen. Bitte unterstützt uns weiterhin, die exklusiven Kurzwellenbänder zu schützen. Das Meldeformular findet ihr unter meldung.bandwacht.de

Categorie: de

Jetzt anmelden zu den DARC-Seminaren – noch einige Plätze frei

Ven, 12/08/2022 - 10:24

In der zweiten Jahreshälfte bietet der DARC einige Seminare in Präsenz im Amateurfunkzentrum Baunatal an. So findet am 9./10. September das Seminar „Antennensimulation mit 4nec2“ statt, am 23./24. September „QO-100 für Einsteiger“ und am 4./5. November das „DARC-Antennenseminar“. Melden Sie sich dazu am besten noch heute über die DARC-Webseiten an.

Das Anmeldeformular finden Sie unter: https://events.darc.de/

 

 

Hier noch einige Infos zu den Seminaren:

 

 

Antennensimulation mit 4nec2

 

Datum: 09./10. September 2022

 

Funkamateure experimentieren mit Antennen oft empirisch. Dabei ist die Freeware 4nec2 ein leistungsfähiges Tool zur Vorhersage und Analyse der Wirkungsweise von Antennen. Im Seminar lernen Sie den Umgang mit der Software und simulieren Ihre Antennen selbst! Das Seminar richtet sich an Anfänger, aber auch an Teilnehmer, die mit 4nec2 schon gearbeitet haben, sich aber noch nicht sicher im Umgang damit fühlen.

 

Dozent: Thilo Kootz, DL9KCE

 

https://events.darc.de/4nec2-2022/

 

 

QO-100 für Einsteiger

 

Datum: 23./24. September 2022

 

Der Satellit mit seinen beiden AFu-Transpondern ist seit Februar 2019 in Betrieb und erfreut sich hoher Beliebtheit. Ziel dieses Seminares am 24.09.2022 in Kooperation mit AMSAT-DL, AATiS und DARC ist, jedem Teilnehmer auf Wunsch zu einer funktionierenden Installation des Programms „SDR-Konsole“ und einer angeschlossenen SDR-Baugruppe „Adalm Pluto“ und deren Bedienung zu verhelfen. Diese Komponenten sind wesentlicher Bestandteil einer optimierten Bodenstation für den Schmalband-Funkbetrieb über den Satelliten. Bisher noch zögerliche Interessenten erhalten während des Seminares Informationen über die Eigenschaften einer solchen Station und deren Benutzung.

 

Dozent: Andreas Auerswald, DL5CN

 

https://events.darc.de/qo100-2022/

 

 

DARC-Antennenseminar

 

Datum: 04./05. November 2022

 

 

In diesem dreiteiligen Antennenseminar werden in zwei Beiträgen Kenntnisse über Amateurfunk Antennen mit engem Bezug zur Praxis und speziell auch zur Antenne dieses Selbstbauprojektes vermittelt. Danach bauen die Teilnehmer unter fachlicher Anleitung erfahrener Funkamateure eine End Fed Multiband – Dipolantenne (EFMD) nach. Das komplette Material wird gestellt. Die mechanischen Bauteile sind bereits vorgefertigt und mit den notwendigen Bohrungen versehen. Das Material ist hochwertig, z.B. werden nur Bauteile in NIRO Qualität verwendet. Die Antenne ist gut geeignet für stationären Betrieb.

 

Das Seminar richtet sich speziell an „aktive Newcomer“ und natürlich an alle, die gerne Antennen bauen, sonst nur kaufen, oder einfach nur endlich einmal das „wieso, weshalb, warum“ von Amateurfunk-Antennen verstehen möchten.

 

Dozent: Dr. Ing. Hans-Eckhard Krüger, DJ8EI

 

https://events.darc.de/antenne-2022/

 

Categorie: de

Michael Reichardt, DL2YMR – erfolgreicher YouTuber für den Amateurfunk

Ven, 12/08/2022 - 09:00

In unserer Videoreihe „Interview unter dem Turm“ stellen wir Ihnen Funkamateure und ihre Leidenschaft für ihr Projekt vor. In der Folge 35 sprechen wir mit Michael Reichardt, DL2YMR. OM Michael betreibt einen YouTube-Kanal mit Amateurfunkthemen. In den vergangenen Monaten konnte er sich ein großes Publikum aufbauen. Was ihn antreibt, berichtet er uns in diesem Video.

Den kurzweiligen Videobeitrag finden Sie auf dem DARC-YouTube-Kanal „darchamradio“ unter dem Link https://youtu.be/wyuMNnpQq4A. Weitere Videos aus dem DARC e.V. finden Sie auf unserem Kanal unter https://www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO – wir freuen uns jederzeit über neue Abonnenten. Vergessen Sie also bitte nicht, unseren Kanal zu abonnieren und auch das kleine Glockensymbol mit anzuklicken, damit Sie eine Benachrichtigung erhalten, sobald wir wieder einmal ein neues Video auf unseren Kanal hochgeladen haben.

Categorie: de

Das Funkwetter vom 12. August 2022

Ven, 12/08/2022 - 06:05

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden gering, es gab zwei C-Flares. Die Anzahl der Sonnenflecken beträgt sechs. Die Sonnenwindgeschwindigkeiten liegen bei rund 550 km/s. Die erhöhte Sonnenwindgeschwindigkeit wird in den nächsten Tagen weiterhin abnehmen (von einzelnen Spitzen abgesehen) und die Geomagnetik damit insgesamt ruhiger werden. Die maximal nutzbaren Frequenzen liegen tagsüber noch etwas unterhalb der saisonal erwartbaren Werte und steigen zum Abend hin an.

ZCZC 120445UT AUG22 QAM SFI115 SN58 RUEGEN A23 K(3H)2 SWS562 BZ3 BT7 HPI16 DCX-9 NOAA24H FORECAST M-LAT(K) 33222211 ↘️ MUF3000 MAX 18-24(D) MIN 8-10(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

Einladung zum 68. WAEDC Contest

Gio, 11/08/2022 - 07:21

Das WAEDC Contest Komitee lädt zum 68. WAEDC Contest ein. Der CW-Teil findet statt von Samstag, 13. August, 0000 UTC bis Sonntag, 14. August, 2359 UTC. Die WAE-DX-Conteste stellen sich den Teilnehmern als sehr anspruchsvolle DX-Conteste dar. Es zählen nur DX-Verbindungen (Ausnahme RTTY-Teil), die Multiplikatoren sind dabei DXCC-Gebiete und für einige Staaten wie die USA, Kanada oder Japan die Präfix-Regionen.

Bei vielen WAE-Contestern sehr beliebt ist der QTC-Verkehr. Hier werden, quasi als Reminiszenz an den Ursprung des Amateurfunks, wirkliche Nachrichten übertragen. In unserem Fall sind dies die Daten gefahrener QSOs, die die DX-Stationen an europäische Stationen zurückmelden.
Zur Info: das DARC-Referat Conteste hat sich in einer Abstimmung dafür entschieden, dass alle QSOs mit russischen oder belarussischen Stationen zählen und dass die Teilnehmer aus den beiden Ländern in den WAE-Contesten gewertet werden. Die vollständige Contestausschreibung ist auf https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/wae-dx-contest/regeln/ zu finden. Der Upload der Logs im Cabrillo-Format erfolgt auf: https://www.dxhf2.darc.de/~waecwlog/upload.cgi?form=referat&lang=de. Ein Webinar (auf Englisch) gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=wjM-cs7QdoM. An die Multi-Op-Stationen geht die dringende Bitte, die regionalen Vorgaben im Hinblick die Covid-19-Situation zu beachten. Viel Erfolg im Contest! 73, Peter John, DL7YS, (WAEDC Manager)

Categorie: de

Das Funkwetter vom 11. August 2022

Gio, 11/08/2022 - 06:10

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden sehr gering, es gab keine C-Flares. Die Anzahl der Sonnenflecken beträgt fünf. Die Sonnenwindgeschwindigkeiten liegen knapp unterhalb 600 km/s. Die erhöhte Sonnenwindgeschwindigkeit wird über die kommenden Tage langsam abnehmen. Damit wird auch die Geomagnetik ruhiger. Die maximal nutzbaren Frequenzen liegen tagsüber etwas unterhalb der saisonal erwartbaren Werte und steigen zum Abend hin an.

ZCZC 110455UT AUG22 QAM SFI108 SN60 KIEL A17 K(3H)3 SWS586 BZ-3 BT5 HPI26 DCX-21 NOAA24H 4CAST M-LAT(K) 32222222 ➡️ MUF3000 MAX 18-24(D) MIN 8-10(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

10-GHz-QSO zwischen Portugal und den Kanarischen Inseln

Mer, 10/08/2022 - 13:39

Am 30. Juli gelang Miguel, CT1BYM, und Cecilio, EB8BRZ, ein Kontakt auf 10 GHz von Portugal zu den Kanarischen Inseln. Die Entfernung betrug etwa 1187 km. Das berichtet Portugals Amateurfunkverband REP.

Auf der REP-Seite schreibt Miguel, CT1BYM: „Am Abend des 30. Juli fand ein QSO zwischen EB8BRZ (IL28HA) und CT1BYM (IM57PC) statt. Dies war mein erstes QSO auf 10 GHz zwischen EA8-CT, mit troposphärischer Ausbreitung, Entfernung etwa 1187 km. Auch für Cecilio, EB8BRZ, war es eine Premiere. Das Signal der Bake wurde von EB8BRZ um 1934 UTC empfangen, sodass wir beschlossen, sofort auf SSB umzuschalten.“  

Categorie: de

YOTA Sommer Camp in Kroatien

Mer, 10/08/2022 - 07:30

Das YOTA Sommer Camp 2022 in Kroatien ist im vollen Gange. Am Samstag, dem 6. August, sind fast 100 Youngsters aus 24 Mitgliedsverbänden der IARU angereist, um gemeinsam eine Woche in Karlovac zu verbringen. Darunter ist auch dieses Jahr wieder ein deutsches Team, welches vom DARC geschickt wurde. Auf dem Programm stehen verschiedene Workshops, Aktivitäten und Exkursionen.

Sonntag gab es Workshops zu verschiedene Themen, darunter QO-100 Satellitenfunk, Nachhaltigkeit im Amateurfunk, FT8 und Elektronikbasteln. Alles wurde nicht nur theoretisch beleuchtet, sondern hatte auch praktischen Bezug. Am Montag stand eine Exkursion zur Inseln Krk an, wobei nicht nur die Insel mit IOTA Kennung EU-136 aktiviert wurde, sondern auch ein bisschen Zeit war, den Strand zu genießen. Dienstag standen wieder Workshops zu den Themen Programmierung von Fuchsjagdsendern, der ISS und klimaneutralem Funkbetrieb an. Für die restlichen Tage sind weitere Workshops sowie Exkursion geplant. Es wird nach Zagreb ins Museum gehen, sowie eine SOTA- und COTA-Aktivierung geben. An allen Tagen des Camps gibt es zudem Train The Trainer Sessions, innerhalb derer die Teilnehmer motiviert werden, selbst kleinere Projekte zur Jugendförderung zu starten. Um hierfür Ideen zu sammeln und entwickeln bietet das Camp eine tolle Möglichkeit, da man über die Grenzen hinweg seine Eindrücke und Erfahrungen dazu austauschen kann. Bis zur Abreise am Samstag wird natürlich weiterhin viel Betrieb an der Station sein. Dabei sind verschiedene Stationen QRV, sei es auf Kurzwelle, 6 m oder via QO-100. Zu erkennen sind die Stationen am YOTA-Suffix. Egal ob alter Hase oder noch Anfänger, jeder Youngster an der Station freut sich über eure Anrufe! Weiteres, inklusive täglicher Berichte der einzelnen Tage, ist zu finden unter www.ham-yota.com.

Categorie: de

Das Funkwetter vom 10. August 2022

Mer, 10/08/2022 - 06:22

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden sehr gering, C-Flares wurden nicht beobachtet. Sieben aktive Regionen werden gezählt. Die Sonnenwindgeschwindigkeiten liegen um 600 km/s. Es muss davon ausgegangen werden, dass noch bis morgen ein G1-Risiko aufgrund der erhöhten Sonnenwinde gegeben ist. Erst zum Wochenende wird mit ruhigen bis unbeständigen geomag. Bedingungen gerechnet. Die maximal nutzbaren Frequenzen liegen etwas unterhalb der saisonal erwartbaren Werte.

ZCZC 100500UT AUG22 QAM SFI109 SN58 RUEGEN A17 K(3H)2 SWS598 BZ2 BT6 HPI14 DCX-22 NOAA24H 4CAST M-LAT(K) 33322222 ➡️ MUF3000 MAX 18-24(D) MIN 8-10(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

ILLW feiert 25-jähriges Jubiläum

Mar, 09/08/2022 - 10:48

Das International Lighthouse and Lightship Weekend (dt.: Internationales Leuchtturm- und Feuerschiff-Wochenende) – kurz ILLW – findet in diesem Jahr bereits zum 25. Mal statt. Vom 20. bis 21. August 2022 werden Funkamateure aus 42 Ländern Funkbetrieb machen. Bis zum 9. August sind bei dem Organisationsteam 320 Anmeldungen eingegangen, wobei Deutschland mit 67 Meldungen an der Spitze liegt, gefolgt von den USA mit 39, Australien mit 35 und Südafrika mit 17. Auch die englischen und niederländischen Funkamateure haben jeweils 16 Stationen gemeldet.

 

Mit jeweils einer Station sind Österreich, Barbados, Chile, Zypern, Gibraltar, Island, die Isle of Man, Lettland, Malta, Taiwan, Trinidad & Tobago und die Amerikanischen Jungferninseln vertreten.

Die Funkaktivität findet seit 1998 immer am dritten Wochenende im August statt und verbindet Menschen auf der ganzen Welt. Das ILLW soll die Bedeutung der Leuchttürme und der Feuerschiffe für die Seefahrt ins Gedächtnis rufen und für deren Erhaltung sensibilisieren. 2023 findet das International Lighthouse and Lightship Weekend vom 19. bis 20. August statt.


Weitere Informationen zum ILLW finden Interessierte unter https://illw.net.

(Bildquelle: illw.net)

 

Categorie: de

RTTY wird 100

Mar, 09/08/2022 - 09:16

Es war der 9. August 1922, erstmals wurde in einem Flugzeug auf einer Schreibmaschine ein Text geschrieben. Und dieser zeitgleich am Boden ausgedruckt. Mit diesem Experiment hatte das US-Marineministerium dem Fernschreibverfahren quasi Flügel verliehen - auf den Tag genau vor 100 Jahren. Von nun ab war es möglich, Texte in einer Geschwindigkeit bis zu 100 Wörtern pro Minute drahtlos zu übertragen. Das Ministerium drängte umgehend darauf, auch Nachrichten in die Gegenrichtung möglich zu machen, nämlich vom Boden zum Flugzeug. Es war die Geburtsstunde des Funkfernschreibens - "RTTY".

Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangten in den USA erste Fernschreiber in die Hände von Funkamateuren, die daraufhin ihre Sender für die Frequenzumtastung (FSK) modifizierten. RTTY war nun auch im Amateurfunkdienst angekommen. Mit dem Einzug von Computern im privaten Bereich Anfang der 80er Jahre ersetzten diese mit recht einfachen RTTY-Programmen das bis dato verbreitete elektromechanisch erzeugte RTTY. Mit der Einführung der Digitaltechnik und der Entwicklung von neuen Sendearten wie PSK31 bzw. später FT8 hat RTTY im Amateurfunk an früherer Bedeutung verloren. Anders im Seefunkdienst: Trotz moderner und schneller Digital-Verfahren haben RTTY-Aussendungen dort noch immer ihren Stellenwert, wenn es z. B. darum geht, vor Gefahren zu warnen oder den Schiffsführern aktuelle Seewetterberichte zu übermitteln. -- Das Foto zeigt das Fernschreibfunkgerät, das die US-Marineabteilung im August 1922 einsetzte, um maschinengeschriebene Funksprüche von einem Marineflugzeug zu empfangen. Quelle: Library of Congress (gemeinfrei) - https://www.loc.gov/pictures/item/2002697173/ 

Categorie: de

Das Funkwetter vom 9. August 2022

Mar, 09/08/2022 - 06:14

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden sehr gering, C-Flares wurden nicht beobachtet. Alle sieben nummerierten Aktivregionen blieben ruhig. Die Sonnenwindgeschwindigkeiten stiegen auf Werte über 600 km/s, die Bz-Komponente erfuhr eine maximale Ablenkung nach Süden auf fast -13 nT. Es wird erwartet, dass die Sonnenwindparameter bis zum 11. August angehoben bleiben, da sich schneller Sonnenwind aus mehreren koronalen Löchern mit den Magnetfeldlinien der Erde verbindet. Die maximal nutzbaren Frequenzen liegen in der Nähe der vorhergesagten monatlichen Werte.

ZCZC 090455UT AUG22 QAM SFI113 SN63 RUEGEN A23 K(3H)3 SWS565 BZ4 BT7 HPI31 DCX-14 NOAA24H 4CAST M-LAT(K) 32223333 ➡️ MUF3000 MAX 18-22(D) MIN 10(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA SANSA FWBST-EU/DF5JL NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

67. UKW-Tagung Weinheim

Lun, 08/08/2022 - 09:54

Nach zwei ausschließlich virtuellen Tagungen freuen sich die Teams des FACW und des OV Weinheim (A20) in diesem Jahr wieder auf eine Veranstaltung in Präsenz mit Flohmarkt, Vorträgen und Hamfest: Die kommende 67. UKW-Tagung Weinheim findet vom 9. bis 11. September statt. Unter dem Titel „Pi and Radio“ wird dieses Jahr die Kooperation mit der Makerszene (CMD e.V.) ausgebaut – was sich im bunt gemischten Programm widerspiegelt.

Am Freitag, den 9. September trifft man sich zunächst am Clubhaus DLØWH, Weid 17, 69469 Weinheim zum Hamfest. Die Tagung mit Vorträgen, Ausstellung und Funkflohmarkt findet auf dem Gelände der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Multring 76–78, 69469 Weinheim am Samstag, 10. September statt. Das Tagungsgelände ist für Besucher ab 6.30 Uhr zugänglich. Das Schulgebäude für die Ausstellung und der Vortragsbereich mit der Mensa öffnen ab 8 Uhr für Besucher. Eröffnung der Tagung und Beginn der Vorträge um 09.15 Uhr. Zwischen dem Tagungsort und dem Clubgelände DLØWH verkehrt ein Shuttlebus. Für den Zutritt zum Tagungsgelände wird ein Kostenbeitrag von 9 € erhoben. Jugendliche unter 18 Jahren sind frei. Am Samstagabend trifft man sich erneut bei DLØWH zum Camping und Grillen. Folgende Vorträge stehen am Samstag unter anderem auf der Agenda: Stand der Forschung: Was ist das Elektron, was ist Elektrizität, was ist die elektromagnetische Welle; China LNA Module; ein Glasfaser-SDR; HF-Leistungstransistoren: Entwicklung, Aufbau, und was nicht im Datenblatt steht; Projekt Wetterstation – FSK empfangen und als LoRa (WAN) versenden; Ein niederschwelliger Einstieg in die SDR-Technik; Amateurfunk via QO-100 von DPØGVN in der Antarktis. Die Weinheimer UKW-Tagung versteht sich in ihrer Tradition als Treffpunkt für Alle, die sich für Funktechnik und Elektronik interessieren; sie findet jährlich seit 1956 statt. Funkamateure aus ganz Europa referieren auf diesem Forum über ihre Erfahrungen, informieren über innovative Entwicklungen und teilen ihr Know-How. Die Weinheimer UKW-Tagung wird seit 1956 von engagierten Funkamateuren gemeinnützig und auf ehrenamtlicher Basis ausgerichtet. Weitere Informationen gibt es auf der Tagungswebseite unter: https://ukw-tagung.org.

Categorie: de

Gewinner der ersten Hamchallenge

Lun, 08/08/2022 - 09:11

Am 30. April wurde die erste Ausgabe der „IARU Region 1 Hamchallenge“ bekannt gegeben, eine Initiative, die neue Ideen in die Amateurfunkgemeinschaft bringen soll (s.a. CQ DL 6/22, S. 80). Nach sorgfältiger Prüfung der Vorschläge aller Teilnehmer und einem Interview mit ihnen, in dem sie ihre Ideen vorstellten, kam die Jury zu einer endgültigen Entscheidung.

Der 1. Platz geht an Nestor, 5B4AHZ, und Christian, HB9FEU. Nestor stellte das Projekt „Ham Radio Escape Room“ vor. Die Idee entstand während der Covid-19-Pandemie, als die Menschen eine Möglichkeit suchten, sich aus der Ferne zu amüsieren, während die eigentlichen, physischen Escape Rooms geschlossen waren. Der funkbasierte Escape Room kann ähnlich wie ein virtueller Escape Room mit Amateurfunkthemen und -geschichten gespielt werden, wobei die Teams auch über Funk und nicht über eine Webcam kommunizieren können. (Escape Rooms sind Räume, in denen Rätsel spielerisch als Einzelperson oder im Team/Gruppe zu lösen sind. Entsprechende Anbieter für derartige Spiele in Präsenz finden sich in vielen Städten – Anm. d. Red.)
Christian präsentierte „A public database of fun projects for innovation“, eine öffentliche Datenbank mit Spaßprojekten für innovations- und technologieorientierte Bastler ohne oder mit wenig Erfahrung und Ausrüstung. Die Projektbeschreibung kann Angaben zum Komplexitätsgrad und zum Zeitaufwand, zu den Vorkenntnissen, zur benötigten Ausrüstung usw. enthalten.
Beide Projekte überzeugten das Exekutivkomitees der IARU-Region 1. Ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement für die Zukunft des Amateurfunks.

Der 3. Platz geht an Luca, IU2FRL, und sein Team mit ihrem „UrgentSat“-Projekt. Es beschreibt ein einfaches Handgepäck, das zu Schulen oder öffentlichen Vorführungen transportiert werden kann. Es ermöglicht die Demonstration der unglaublichen Fähigkeiten der Amateurfunkwelt, wie man mit preiswerten und gebrauchten Geräten über große Entfernungen zuverlässig kommunizieren kann. Die Übertragungen basieren auf dem geostationären QO-100-Satelliten.

Guy, ZS6GUY, gewinnt den „Jugendpreis“ für „Ein Arbeitsbuch, das verschiedene Aspekte des Hobbys vorstellt“. Das vorgeschlagene Arbeitsbuch soll Neueinsteigern helfen, ihr Wissen über verschiedene Aspekte unseres Hobbys zu erweitern. Es kann ein nützliches Werkzeug für Mentoren werden, um einige der häufigsten Amateurfunkaktivitäten zu vermitteln.

Der Vorstand der IARU-Region 1 freut sich darauf, die zweite Ausgabe der Hamchallenge im Jahr 2023 vorzubereiten. In der Zwischenzeit steht die IARU-Region 1 in Kontakt mit den Gewinnern, um ihnen weitere Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Projekte zu bieten.

(Quelle: Übersetzung aus https://www.iaru-r1.org/2022/hamchallenge-and-the-winners-are/)

Categorie: de

Das Funkwetter vom 8. August 2022

Lun, 08/08/2022 - 05:32

Die Sonnenaktivität ist gering, es gab in den letzten 24 Stunden einen C-Flare. Die Zahl der sichtbaren Sonnenfleckengruppen ist auf neun angestiegen. Die Sonnenwindgeschwindigkeit ist deutlich angehoben, die Geomagnetik aktiv bis stürmisch. Die MUF3000 erreicht tagsüber max. 18 bis 21 MHz, nachts sinkt sie auf 7 bis 10 MHz.

ZCZC 080420 UTC AUG 22 QAM SFI 116 SN 87 RUEGEN A 33 K(3H) 5 SWS 565 BZ -3 BT 9 HPI 43 DCX -26 = K INDEX NOAA 24H FORECAST MID LAT QUIET TO ACTIVE 33222334 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

Das Funkwetter für den 6./7. August 2022

Sab, 06/08/2022 - 04:02

Die Sonnenaktivität ist gering, es gab in den letzten 24 Stunden drei C-Flares. Die Zahl der sichtbaren Sonnenfleckengruppen ist auf fünf angestiegen. Die Sonnenwindgeschwindigkeit liegt auf Normalniveau, die Geomagnetik ist ruhig bis moderat. Die MUF3000 erreicht tagsüber meist 16 bis 21 MHz, nachts sinkt sie auf bis zu 11 MHz.

ZCZC 060250 UTC AUG 22 QAM SFI 109 SN 52 RUEGEN A 7 K(3H) 3 SWS 371 BZ 2 BT 5 HPI 12 DCX 6 = K INDEX NOAA 48H FORECAST MID LAT QUIET TO UNSETTLED 2221222322212221 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN  - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF)

Categorie: de

Jetzt anmelden zum Technik-Vortrag "Die QSL-Karte"

Ven, 05/08/2022 - 12:47

Am Dienstag, dem 9. August, findet auf der Plattform treff.darc.de der nächste technische Online-Vortrag mit dem Titel "Die QSL-Karte" statt. Ab 20:00 Uhr gibt der Referent Dipl. Ing. Mathias Dahlke, DJ9MD, Antworten auf die Fragen: Wozu dienen QSL- Karten? Was sollte auf einer Karte stehen und was nicht? „Via Bureau“ oder „Via QSL-Manager“? Und was sind überhaupt „eQSL-Karten“ und LOTW?

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter treff.darc.de.

Categorie: de