de

Erfolgreiche Lobby- und Öffentlickeitsarbeit des RTA im Verkehrsministrium

DARC - mar, 02/09/2014 - 09:55
 Neben der Präsentation des RTA nutzten auch weitere Untergruppierungen aus dem Amateurfunkbereich die Möglichkeit zur persönlichen Darstellung. So war der DARC e.V. präsent, weiterhin gab es u.a. Stände zu Not- und Katastrophenfunk, Funkpeilsport und digitalem Amateurfunk. Durch die örtliche Nähe hatte der DARC-Distrikt Berlin auch einen großen Anteil an der Organisation und Präsentation. Beim offiziellen Rundgang wurde Verkehrsminister Alexander Dobrindt vertreten durch die Staatssekretärin Dorothee Bär. Sie ging von Stand zu Stand und informierte sich eingehend über den Amateurfunkdienst. Auch viele Besucher nutzten die Chance, sich an den Ständen zu informieren. Während einige erstaunt waren, dass es den „Amateurfunk noch gibt“, stellten andere Fragen mit höherer Detailtiefe. Die Standbesatzungen blicken nach eigenen Aussagen auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück, ist es ihnen doch gelungen, auf die Wichtigkeit des Amateurfunkdienstes in einer breiten Öffentlichkeit auch gegenüber von Politikern darzustellen.
Catégories: de

Schüler in Siegburg funkten mit Astronaut Alexander Gerst, KF5ONO

DARC - mar, 02/09/2014 - 07:11
Ein 30-köpfiges Team von Funkamateuren aus dem Distrikt Köln-Aachen unter Leitung von Georg Westbeld, DL3YAT, und Stefan Scharfenstein, DJ5KX, hatte diesen Kontakt über Monate vorbereitet.

Um 15.12 Uhr MESZ meldete sich KF5ONO unter DPØISS laut und deutlich aus der ISS. Sofort danach stellten die ausgewählten 20 Schülerinnen und Schüler unter dem Ausbildungsrufzeichen DN6KW ihre 17 Fragen und lauschten den Antworten von Dr. Gerst. Durch die Kurze Zeit des Überfluges markierten die 17 Fragen einen Rekord. So wollte Leonie (11 Jahre) wissen, wie sich die Schwerelosigkeit anfühlt, oder Leon (11) wie der erste Weltraumspaziergang war. Sara-Marie (15) fragte KF5ONO, was ihm am meisten Spaß an der Mission macht und Max (16) wollte wissen, welchen persönlichen Gegenstand er auf die ISS mitgenommen hat. Nach 12 Minuten gingen die Signale von DPØISS in die Rauschgrenze. Mit einem Riesenapplaus wurde Dr. Alexander Gerst von den Anwesenden verabschiedet.

Auch für die Schule war es ein voller Erfolg. Lehrerin Christina Müller resümierte: „Man ist stolz auf die Schule, aber auch auf die Arbeit von den vergangenen Monaten. Das DLR hatte uns viel Unterrichtsmaterial an die Hand gegeben. Wir haben daraus verschiedene Themengebiete und so die Fragen mit den Schülern ausgearbeitet.“

In der Schule verfolgten fast 600 Zuschauer diesen vierten Live-Kontakt mit einer deutschen Schule. Mehr als ein Dutzend Medienvertreter folgten der Einladung nach Siegburg. U.a. berichtete die Aktuelle Stunde des WDR. Der Amateurfunk und die Funkamateure haben wiedermal gezeigt, welches Potential unsere Freizeitbeschäftigung bietet. Dies verdeutlichten die beteiligten Funkamateure auch an einem Informationsstand im Schulfoyer. Hier informierten sich Schüler, Lehrer und Eltern über den DARC e.V. sowie den Amateurfunkdienst im Allgemeinen.

Pressestimmen:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle_stunde/videoschuelerfunkenmitderiss102_size-L.html?autostart=true#banner http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-11446/#/gallery/16306 http://www.ksta.de/siegburg/schueler-chatten-mit-astronaut-kraechzende-antworten-aus-dem-all,15189202,28287814.html?piano_t=1
Catégories: de

Armin Dittmann, DH4NAD, silent key

DARC - ven, 29/08/2014 - 12:43
Er setzte viele Arbeitsstunden für die Überarbeitung einer neuen DARC-Satzung ein. Und nicht nur in diesem Punkt lag ihm die Zukunft des DARC e. V. am Herzen: Zur Mitgliederversammlung im Frühjahr präsentierte er einen detailliert ausgearbeiteten Vortrag über die Mitgliederentwicklung und zeigte Potenzial für die Zukunft auf. Dabei setzte er stets sein umfassendes Fachwissen ein, wobei der Diplomvolkswirt von seinem ehemaligen Posten als Regierungsdirektor von Unterfranken profitierte. Seit 2006 betrieb er mit großem Erfolg die Webseite Mods-ham.com – ein Internetportal, das als Nachschlagewerk für den Funkamateur dient. Des Weiteren war er Sprecher des Ehrennadelausschusses im Distrikt Franken. Der DARC e. V. wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Catégories: de

OV-Info Nr. 7 wurde verschickt

DARC - ven, 29/08/2014 - 08:16
Interessierte Mitglieder können die Info im geschützten Bereich im Internet unter: www.darc.de/darc-info/geschaeftsstelle/services-und-informationen/ov-info/ herunterladen. Neben der aktuelle Ausgabe finden Sie dort auch das Archiv der OV-Info mit interessanten Meldungen aus der Geschäftsstelle.Des Weiteren haben Mitglieder auch dort die Möglichkeit, die OV-Info zu abonnieren.
Catégories: de

QRT: OSCAR-52 (VO-52) „sich selbst überlassen“

DARC - jeu, 28/08/2014 - 14:32
Nach dem 11. Juli versuchten die ISTRAC-Techniker in Bangalore den Satelliten zurückzuholen, aber leider ohne Erfolg. Daher wurde beschlossen, HAMSAT VO-52 sich selbst zu überlassen. Am 21. Juli wurde der Amateurfunksatellit nach neun Jahren erfolgreichem Betrieb aufgegeben. VO-52 war einer der beliebtesten SSB/CW-Satelliten. Der zuerst aktivierte Linear-Transponder wurde von indischen Funkamateuren mit Unterstützung durch die ISRO entwickelt und gebaut. Der zweite Transponder wurde von William Leijenaar, PE1RAH, einem Funkamateur und damals Student, entwickelt und gebaut. VO-52 wurde für eine Betriebszeit von einem Jahr konzipiert, war aber für mehr als neun Jahre aktiv. Darüber berichtet Thomas Frey, HB9SKA, in seinen OSCAR-News.
Catégories: de

Erfolgreicher Löt- und Basteltag in der Geschäftsstelle

DARC - mer, 27/08/2014 - 14:43
Nach einer Einweisung in die Arbeit mit dem Lötkolben hatten die Jungen im Grundschulalter, unter Aufsicht von Vorstandsmitglied Thomas von Grote, DB6OE, und DV Heinz Mölleken, DL3AH, die Möglichkeit, Bausätze zusammenzulöten. Die meisten Teilnehmer entschieden sich dazu, eine Morsetaste zu bauen. Für diejenigen, die schon Erfahrung mit dem Lötkolben hatten, gab es ein Mini-Theremin-Gerät, welches hinsichtlich des Aufbaus ein wenig anspruchsvoller ist. Die Kinder waren begeistert von der Aktion und durften ihre selbst gebauten Werke stolz mit nach Hause nehmen. Der Löt- und Basteltag, der bereits 2012 stattgefunden hat, war auch diesmal ein voller Erfolg. Die lokale Presse war ebenfalls anwesend.
Catégories: de

CQ DL-PDF-Archiv komplettiert sich weiter

DARC - mer, 27/08/2014 - 10:49
Sie finden das Archiv unter http://www.darc.de/cq-dl/cq-dl-digital/archiv-pdf/
Catégories: de

Großzügige Spende

DARC - mer, 27/08/2014 - 08:22
Diese waren zunächst als Leihgabe für den am 27. August stattfindenden Löt-und Basteltag der Kinderferienbetreuung gedacht. Für die Aktion kam er extra aus dem über 150 km entfernten Wolfenbüttel. Da Hans-Joachim Hillebrecht seine langjährige Arbeit an Schulen vor kurzem eingestellt hat, überließ er die Lötutensilien dem DARC e. V. als großzügige, private Spende. Wir bedanken uns recht herzlich für seine Unterstützung und sein Engagement.
Catégories: de

Stichtag für CQ DL-Umfrage und 70 MHz

DARC - mar, 26/08/2014 - 14:56
 Die CQ DL ist das Amateurfunkmagazin des Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC) e.V. und erscheint zwölfmal im Jahr. Als Serviceleistung für unsere Mitglieder ist der Bezug der CQ DL bereits im Mitgliedsbeitrag enthalten. Getreu dem Motto „Von Funkamateuren für Funkamateure“ ist jedes Heft gefüllt mit einer Auswahl an aktuellen Ereignissen aus der Amateurfunkwelt, technischen Beiträgen sowie funkbetrieblichen Anleitungen und Erlebnissen. Zur Verbesserung unseres Angebots für unsere Mitglieder läuft noch bis zum 31. August eine Online-Umfrage, innerhalb derer Sie Ihre Meinung abgeben können. Sie finden die Umfrage unter: http://www.darc.de/vorstand/umfragen . Am 2. Juli hatte die Bundesnetzagentur den Bereich 70,000 bis 70,030 MHz für Genehmigungsinhaber der Klasse A befristet freigegeben. Diese Zuteilung läuft zum 31. August aus. Weitere Informationen dazu hatte der DARC e.V. auf seiner Webseite am 2. Juli veröffentlicht: http://www.darc.de/aktuelles/details/article/versuche-im-4-m-band-befristet-moeglich/ .
Catégories: de

HamQTH – frei nutzbare internationale Rufzeichenliste

DARC - lun, 25/08/2014 - 07:31
Mit HamQTH stellt Petr Hlozek, OK2CQR, eine frei nutzbare internationale Rufzeichenliste zur Verfügung. Gegenüber den bekannten Listen bei QRZ.com oder QTH.net sind alle vom jeweiligen Funkamateur eingegebenen/freigegebenen Informationen auch ohne vorherige Registrierung sichtbar. Was letztlich für jeden Interessierten oder nur für registrierte Nutzer angezeigt wird, entscheidet jeder Funkamateur selbst. Das kann nur der Name und das QTH sein, aber auch die Post-, Web- oder E-Mail-Adresse und vieles mehr umfassen. Auch Bilder und die Biografie lassen sich veröffentlichen. Wer gar nicht aufgeführt sein möchte, sendet dem Betreiber einfach eine E-Mail. Es besteht die Möglichkeit, Logs im ADIF-Format hochzuladen und in einem durchsuchbaren Online-Logbuch zu veröffentlichen. Auch an die Entwickler von Logbüchern und anderen Online-Anwendungen wurde gedacht, denn die zum Einbinden der Datenbank erforderlichen XML-Zeilen sind frei verfügbar. Und auch wer alle Möglichkeiten nutzt, muss keine Gebühr entrichten – Spenden sind aber stets willkommen. Die Adresse von HamQTH lautet http://www.hamqth.com .
Catégories: de

DARC legt barrierearme CQ DL für Sehbehinderte neu auf

DARC - ven, 22/08/2014 - 09:11
Für seine sehbehinderten Mitglieder hat Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) e.V. die barrierearme Version seines Mitgliedermagazins CQ DL neu aufgelegt. Die CQ DL-Ausgaben sind künftig in zwei Formaten abrufbar: als HTML-Version zum direkten Lesen auf dem Bildschirm – ggf. mit Unterstützung einer Braille-Zeile – und als Daisy-Hörbuch. Bei letzterem handelt es sich um gelesene MP3-Dateien innerhalb derer man mit Daisy-Playern barrierearm navigieren kann. Zum Daisy-Format gehört auch eine M3U-Playliste, um die MP3-Dateien sortiert z.B. mit einem gewöhnlichen MP3-Player abspielen zu können. Das Daisy-Hörbuch liegt als ZIP-Datei vor, die einmal heruntergeladen, direkt von Daisy-Playern abgespielt werden kann. Sie können die barrierearme CQ DL unter dem folgenden Link aufrufen: http://www.darc.de/whitesticker . Beim Aufruf werden Sie vom Browser umgehend aufgefordert, Ihre Mitgliedsnummer und Passwort einzugeben, daraufhin gelangen Sie auf eine barrierearme HTML-Miniseite, worüber Sie die einzelnen Ausgaben direkt abrufen können. Eine Informationsseite zur barrierearmen CQ DL finden Sie außerdem auf http://www.darc.de/cq-dl/whitesticker/ . Zum vergangenen Jahreswechsel wurde die Serviceleistung CQ DL für Sehbehinderte zunächst eingestellt, da die Produktion des Amateurfunkmagazins CQ DL auf eine neue Desktop-Publishing-Software umgestellt wurde. Aus diesen Inhalten entstammt letztendlich das Datenmaterial für die barrierearme Version. Der DARC e.V. bildete ein Projektteam mit dem Ziel einer Neuauflage der Serviceleistung. Beim Test waren sehbehinderte DARC-Mitglieder eingebunden und legten die Notwendigkeiten aus Sicht der Nutzergruppe dar. Das neue Verfahren war auch in Gesprächen Thema bei der „SightCity 2014“, Deutschlands größter Spezialmesse für blinde und sehbehinderte Menschen, die vom 14. bis 16. Mai in Frankfurt stattfand. Die Interessengemeinschaft blinder Funkamateure Deutschlands (IBFD) e.V. statuierte, dass die nun angebotenen HTML- und Daisy-Daten zeitgemäße Formate für sehbehinderte Funkamateure darstellen.
Catégories: de

QRZ.com – eine wichtige Adresse

DARC - ven, 22/08/2014 - 07:26
„Am weltweiten ‚Telefonbuch‘ für Funkamateure führt kein Weg vorbei“, titelt der schweizer Amateurfunkverband USKA auf seiner Webseite. Die USKA macht damit auf ein wichtiges Tool für den täglichen Funkbetrieb aufmerksam: Hinter http://www.qrz.com steht eine leistungsfähige, frei zugängliche und kostenlose Datenbank. Jeder Funkamateur kann persönliche Informationen veröffentlichen. Die Datenbank wird von verschiedenen Logbuch-Programmen genutzt, um automatisch Daten abzurufen. Eine der wichtigen Funktionen ist das Abrufen von Daten zum richtigen Weg für QSL-Karten. Denn immer wieder stellt sich die Frage nach dem korrekten QSL-Versand. Zwar können in einem gewöhnlichen QSO diese Informationen problemlos ausgetauscht werden. Doch bei den eher kurzen Contest- oder DX-Verbindungen fehlt dafür oft die Zeit. Das System ist jedoch nur effizient, wenn die Funkamateure ihre Daten dort publiziert haben und die Angaben auch vollständig sind. Die QSL-Informationen sind äußerst vielfältig und lauten z.B. „no QSL“, „only paper cards via buro“, „direct to Manager“, „LOTW und/oder eQSL“. Es können auch zeitlich beschränkte Informationen vorgegeben werden, saisonal oder zu einem bestimmten Event. Jedem Aktiven kann QRZ.com empfohlen werden. Darüber berichtet HB9CIC auf der USKA-Webseite.
Catégories: de

26. August: ARISS-Kontakt in den Niederlanden

DARC - ven, 22/08/2014 - 07:18
Für den 26. August ist um 11:36 UTC ein ARISS-Kontakt mit dem Space Camp in Noordwijk/Niederlande geplant. Es handelt sich um einen Telebridge-Kontakt, der von IK1SLD in Norditalien ermöglicht wird. Bei dem Funkkontakt mit der Internationalen Raumstation ISS werden die Signale auf 145,800 MHz in weiten Teilen Europas zu hören sein. Der Funkkontakt wird weiterhin auf Echolink über den AMSAT-Node (Nr. 101 377), über den JK1ZRW-Node (Nr. 277 208) und im IRLP-Discovery-Reflektor Nr. 9010 übertragen. Am Space Camp nehmen vom 25. bis 29. August bis zu 25 Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren aus vielen europäischen Ländern teil. Die Kinder werden u.a. folgende Fragen stellen: Denken Sie, dass wir alleine im Universum sind (Laura, 12 Jahre)? Gibt es einen Kühlschrank auf der Raumstation (William, 12 Jahre)? Ist es schwer sich auf der Raumstation zu bewegen (Camille, 11 Jahre)? Wie lang dauerte das Astronautentraining (Loic, 10 Jahre)? ARISS ist eine Abkürzung für das Programm Amateur Radio on International Space Station, das es Schülern und Jugendlichen Ermöglicht in Kontakt mit den Astronauten zu kommen. Aktuell ist der Deutsche Alexander Gerst, KF5ONO, an Bord der Raumstation. Darüber berichtet Gaston Bertels, ON4WF, in seiner Funktion als ARISS Chairman Europe.
Catégories: de

Tag der offenen Ministerien am Wochenende 30./31. August

DARC - jeu, 21/08/2014 - 10:10
Am 30./31. August findet in Berlin der Tag der offenen Tür der Bundesregierung statt, an dem verschiedene Regierungsgebäude und Ministerien den Interessierten Berlin-Besuchern und -Bewohnern offen stehen. Der DARC e.V. und Runde Tisch Amateurfunk (RTA) sind beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, BMVI, mit eigenen Ständen vertreten und können den Amateurfunkdienst einer breiten Öffentlichkeit vorstellen, sowie Kontakt knüpfen zu Verwaltung und Politik. Das BMVI liegt nahe des Hauptbahnhofs, unweit der Charite', am Invalidenpark. Die Stände der Distrikte Berlin und Brandenburg, Funksport ARDF, Notfunk und der RRDXA liegen am Schwarzen Weg, Standnummern A17 bis A19. Der RTA und DARC e.V. hat seinen Stand im Gebäude C (Neubau), Nummer C04. Eingang über Schwarzer Weg.
Catégories: de

Neue Länder auf 70 MHz

DARC - mer, 20/08/2014 - 07:58

Für die Zukunft wollen weitere Länder den 70-MHz-Bereich manifestieren. In Frankreich wird gerade noch darüber diskutiert, einen Bereich im 4-m-Band freizugeben. Für einige Zeit ist nun auch EA9/Ceuta auf dem Band QRV. Darüber berichtet Mike Bosch, ZS2FM, im „VHF+UHF+Mikrowellen“-Newsletter. In Finnland plant die nationale Fernmeldebehörde Ficora, mit der nächsten Ausgabe der Zuweisungsverfügung den Bereich der bisherigen Lücke von 70,175 bis 70,225 MHz für den Amateurfunk freizugeben. Aber auch jetzt sind bereits finnische Stationen in diesem Bereich aktiv, allerdings nur mit einer extra zu beantragenden Sondergenehmigung. Mit den neuen Bestimmungen wird die Erfordernis der Sondergenehmigung entfallen. Die angegebene Lücke ist übrigens ein bisher landesweit freigegebener Kanal für die Jagd, berichtet Gerd Latzin, DL2SB/OH5SB, vom DARC-Auslandsreferat. Mit der neuen Zuweisung wäre in Finnland dann der Bereich von 70 bis 70,3 MHz durchgehend für Amateurfunkbetrieb nutzbar. In Deutschland hatte die Bundesnetzagentur den Bereich von 70,000 bis 70,030 MHz am 2. Juli befristet bis zum 31. August freigegeben – bis dahin sind es nicht mehr viele Tage. In der CQ DL-Rubrik „UKW-Rundschau“ berichten Daniel, DM3DA, und Jürgen, DB1WT, über ihre Versuche. Gearbeitet wurde mit einer Delta-Quad-Antenne und einem Transverter an einem K2 als Nachsetzer. Am 20. Juli wurden u.a. OH6PA (Locator KP02PL, 1527 km Distanz), OH/DB5KN (KP20DV, 1523 km) und OH2MA (KP31MA, 1612 km) geloggt. OH/DB5KN arbeitete mit einer HB9CV-Antenne  und 4 W HF. „Sein Signal war klar und bestens aufzunehmen. So macht UKW-Funk Spaß“, berichtet, DM3DA, in der UKW-Rundschau. Über weitere Erfahrungen auf dem 70-MHz-Band berichtete die CQ DL bereits im Jahr 2013. Walter Wilke, DK3RV, beschrieb im Artikel „CQ 4 m von PA/DK3RV”, den Funkbetrieb von den Niederlanden aus – nachzulesen in Ausgabe 8 auf S. 580ff.

Catégories: de

VGH Baden Württemberg, Leitsatz und Langtext zum Access-PLC-Urteil

DARC - mer, 20/08/2014 - 06:45
Unter den folgenden zwei Punkten veröffentlicht der 1. Senat des Verwaltungsgerichtshofes Baden Württemberg den Leitsatz zum Urteil 1 S 234/11 zu ACCESS-PLC: 1. Von einem Access-PLC-Netz ausgehende elektromagnetische Störungen sind keine Störungen der Frequenzordnung im Sinn des § 64 Abs. 2 Satz 1 TKG. 2. Ein Funkamateur, der die Verpflichtung der Bundesnetzagentur erstrebt, gegenüber einem Unternehmen, das Internetzugänge über das Stromnetz mittels eines sog. Access-PLC-Netzes anbietet, Maßnahmen anzuordnen, um den ungestörten Empfang von Kurzwellenrundfunk und Amateurfunk in seiner Wohnung zu sichern, kann sein Begehren auf § 14 Abs. 6 Satz 2 Nr. 4 EMVG stützen. Den Leitsatz und das komplette Urteil findet man unter: http://tinyurl.com/n4ekqc7 . Der  Langtext des Urteils ist sodann über den ebenso bezeichneten Button „Langtext“ u.a. als PDF-Datei abrufbar. Am Tage der Messungen, die dem Urteil gemäß Beweisbeschluss des VGH zugrunde liegen, konnte der Sachverständige keine elektromagnetischen Störungen feststellen, die der ACCESS-PLC-Anlage der Beigeladenen zuzuordnen seien.
Catégories: de

Chasqui-1 wird in den Weltraum entlassen

DARC - lun, 18/08/2014 - 11:05
Während eines Außenbordeinsatzes, einer so genannten Extra Vehicular Activity (kurz EVA), werden die russischen Kosmonauten Alexander Skvortsov und Oleg Artemyev neben anderen Tätigkeiten den peruanischen Cube-Satelliten Chasqui-1 aussetzen. Er wurde von der Universidad Nacional de Ingenieria (UNI) gebaut. Chasqui-1 entstand unter der Prämisse zu zeigen, dass das geplante Satellitenkonzept technisch funktioniert. Zum System gehören u.a. zwei Kameras – eine für sichtbares Licht und eine weitere für Infrarot. Die Batterie des CubeSats wurde letztmalig am 14./15. August auf der Internationalen Raumstation ISS geladen. Chasqui-1 soll auf 437,025 MHz eine Bake mit 1200 Baud AFSK oder 9600 Baud GMSK senden. Weitere Informationen zum Satellit findet man im Internet auf der Webseite http://www.chasqui.uni.edu.pe/eng.html . Die NASA will den EVA am 18. August ab 1400 UTC auf http://www.nasa.gov/nasatv übertragen . 
Catégories: de

4M-LXS soll JT65B-Signale vom Mond senden

DARC - lun, 18/08/2014 - 10:41
Nach Aussagen der AMSAT-UK will China eine Sonde zum Mond schicken, welche die batteriebetriebene Amateurfunknutzlast „4M-LXS“, tragen soll. Diese soll ein JT65B-Signal auf 145,990 MHz senden, das sich mit Hilfe der freien WSJT-Software decodieren lässt. Der Orbiter ist eines von Test-Modellen für eine Vor-Mission zum Ausloten von Pekings neuem Mondlandegerät „Chang’e-5“. Sollte Chang’e-5 einmal gestartet werden, wird es auf der Mondoberfläche landen, Proben nehmen und zur Erde zurückkehren. Für den initialen Test wird der Orbiter in einen Mond-Transferorbit gebracht und umkreist ihn, wobei er Daten zur Erde sendet. Danach ist vorgesehen, dass er seinen Rückweg zur Erde antritt und nach neun Tagen in die Erdatmosphäre eintritt. Der Start des Orbiters ist für das vierte Quartal 2014 geplant. Darüber berichtet Heather Embee, KB3TZD, in der Amateur Radio Newsline.
Catégories: de

Wartungsarbeiten Relaislisten, EchoLink Proxy, DAS@PC, Mailman

DARC - ven, 15/08/2014 - 14:01
Die Arbeiten werden ca. 1 Stunde dauern. In dieser Zeit stehen die oben genannten Systeme nicht zur Verfügung. Daten (E-Mails) gehen nicht verloren.
Catégories: de

Wartungsarbeiten am Postbankrechner

DARC - ven, 15/08/2014 - 09:11
Von Samstag, 16. August ca. 22 Uhr bis Sonntag, 17. August ca. 7 Uhr steht zudem das Postbank-Online-Banking (auch HBCI/FinTS), das Mobile-Banking und das Online-Brokerage sowie der Postbank Finanzassistent nicht zur Verfügung. Die Nachrichtenbox im Online-Banking sowie im Online-Brokerage steht von Samstag, dem 16. August ca. 18 Uhr bis Montag, den 18. August, ca. 8 Uhr nicht zur Verfügung. Über FinTS können im angegebenen Zeitraum keine Online-Kontoauszüge abgerufen werden. Über weitere Einschränkungen, die in den gleichen Zeitraum fallen, berichtet die Postbank in einer Meldung auf ihrer Internet-Seite unter: https://www.postbank.de/privatkunden/wartungsarbeiten.html
Catégories: de
Syndiquer le contenu